E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 17°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

FNP-Zeitreise: Bilder und Berichte aus der Vergangenheit

Früher war auch nicht alles besser, aber einiges war sehr schön. Auf unserer Themenseite sammeln wir historische Bilder und Berichte aus Frankfurt und Umgebung - und schicken Sie auf eine Reise in vergangene Zeiten.

Frankfurt historisch Darum feiern die Frankfurter ihre Feste

Beim Sachsenhäuser Brunnenfest waren auch Fahrgeschäfte aufgebaut. Beliebt war natürlich das Kettenkarussell. Das Foto stammt von 1974.

Bornheim. 43 Stadtteile gibt es, in fast der Hälfte davon kennt man eine traditionelle Kerb. Die Bernemer Kerwegesellschaft und die Sachsenhäuser Brunnen- und Kerbegesellschaft richten die größten und bekanntesten dieser zünftigen Volksfeste aus. Die Kerb-Saison steht kurz bevor. mehr

clearing

Frankfurt historisch Eiserner Steg: Das Monument der Frankfurter

"Lass uns doch mal über die 'Eiserne Brücke' schlendern!"

Innenstadt. Der Eiserne Steg gehört zu Frankfurt wie Dom, Römer und Paulskirche. Die 173 Meter lange, fünfeinhalb Meter breite und 500 Tonnen schwere Fußgängerbrücke über den Main ist eine bequeme Verbindung zwischen Hibbdebach und Dribbdebach und bei Einheimischen wie Touristen ... mehr

clearing

Frankfurt historisch Wie aus Juda Löb Baruch im Jahre 1818 Ludwig Börne wurde

Ludwig Börne (1786 bis 1837), zehn Jahre vor seinem Tod auf einem Gemälde von Moritz Oppenheim.

Rödelheim. Der Jude Juda Löb Baruch durfte einiges nicht, was dem Christen Ludwig Börne erlaubt war. Doch das heiß ersehnte Eintrittsbillet in die Gesellschaft war die Taufe für den Publizisten keinesfalls. mehr

clearing

Frankfurt historisch Fechenheim: Vor 100 Jahren belieferte Mayfarth ganz Europa mit Maschinen

Das Mayfarth-Werk in Fechenheim vor 100 Jahren: Rechts ist die noch stehende Produktionshalle zu sehen, hinten links die Gießerei und im Vordergrund die zahlreichen Werkstätten. Ansicht: Institut für Stadtgeschichte

Fechenheim. Bis zum Ersten Weltkrieg war die Landmaschinenfabrik Mayfarth ein erfolgreiches Unternehmen. Dann begann der Niedergang. Vor 50 Jahren schloss mit der Gießerei der letzte Teil des Betriebs. mehr

clearing

Frankfurt historisch Der Tag, als die Synagoge in der Friedberger Anlage brannte

Die Synagoge in der Friedberger Anlage war ein repräsentativer Bau. Außen erinnerte er mit seinen Türmen und Rundbogenfenstern an einen romanischen Dom

Ostend. 80 Jahre ist es her, dass die Synagoge in der Friedberger Anlage in Flammen aufging. Nationalsozialisten hatten das Feuer gelegt. mehr

clearing

Frankfurt historisch Der erste deutsche Radweltmeister kommt vom Main

Ein Bild von einem Mann – der Weltmeister wurde: August Lehr, aufgenommen um 1890. Seinen Titel holte er allerdings nicht mit dem Hochrad, sondern mit einem niedrigen Exemplar.

Westend. In Frankfurt entstand 1881 mit dem 1. Frankfurter Bicycle Club der zweite Radsportverein Deutschlands, als erster Deutscher wurde 1894 August Lehr Radrennweltmeister. Und auch eine der ersten Fahrradfabriken des Landes stand am Main. mehr

clearing

Frankfurt historisch Kaufhäuser in Flammen: Brandmahl der jüngeren Geschichte

Der Kaufhof auf der Zeil in den frühen Morgenstunden des 3. April 1968: Menschen wurden hier und im nahen Kaufhaus Schneider durch die von Andreas Baader, Gudrun Ensslin, Horst Söhnlein und Thorwald Proll gelegten Sprengsätze nicht verletzt.

Innenstadt. Vor 50 Jahren markierten zwei Brände in Frankfurter Kaufhäusern den Beginn linksextremen Terrorismus in Deutschland. Aus heutiger Sicht wurde damals vieles falsch eingeschätzt. mehr

clearing
Fotos

Frankfurt historisch 78 Jahre nach ihrer Flucht: Wie Renata Harris sich Frankfurt zurückerobert hat

Die Hauptwache – hier ein Bild aus dem Jahr 1938 – spielt in den Erinnerungen von Renata Harris eine große Rolle.

Frankfurt. Die Jüdin Renata Harris erlebt eine glückliche Kindheit in Frankfurt, bis sie als zehnjähriges Mädchen vor den Nazis nach England flüchten muss. 73 Jahre lang hasst sie alles Deutsche – doch als sie 2012 wieder an der Hauptwache steht, kommt ihr Heimatgefühl zurück. mehr

clearing
Fotos

Erstes Frankfurter Stadtoberhaupt Wilhelm Hollbach: In 99 Tagen die Stadt wiederbelebt

Wilhelm Hollbach stand 99 Tage an der Stadtspitze, musste dann einem Verwaltungsfachmann Platz machen.

Innenstadt. Es war ein Journalist, der im März 1945 von den Amerikanern als vorübergehendes Stadtoberhaupt Frankfurts eingesetzt wurde. Eigentlich glaubten sie in ihm eine Marionette, doch Wilhelm Hollbach hatte andere Pläne. mehr

clearing

Frankfurt historisch Wilhelm Hollbach: Wie ein Mann Frankfurt in 99 Tagen wieder belebte

Wilhelm Hollbach, Oberbürgermeister Frankfurt, 1945

Frankfurt. Es war ein Journalist, der im März 1945 von den Amerikanern als vorübergehendes Stadtoberhaupt Frankfurts eingesetzt wurde. Eigentlich glaubten sie in ihm eine Marionette, doch Wilhelm Hollbach hatte andere Pläne. mehr

clearing

Frankfurt historisch Gallus Theater: Wo die Spontis einst Ideen schmiedeten

Das Teatro Siciliano – hier im Bild – war einst das erste Gastarbeiterensemle in Deutschland.

Gallus. Mit einer Vortragsreihe feiert das Gallus Theater in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag und sein 20-jähriges Bestehen in den Adlerwerken. Wobei die ersten Pioniere, die die Maschinenfabrik in ein politisch-kulturelles Forum verwandeln wollten, sogar noch aus der ... mehr

clearing

Bankraub 1952 Die Toten von Bockenheim

Der schwerverletzte Rudolf Kirchner kurz nach seiner Festnahme am 16. August 1952. Foto: Red/Archiv

Frankfurt. Am 16. August 1952 stürmen drei junge Männer eine Bankfiliale in Bockenheim, erschießen zwei Menschen und verwunden einen dritten schwer. Der Überfall sorgt europaweit für Entsetzen - und gilt bis heute als einer der brutalsten in der deutschen Nachkriegsgeschichte. mehr

clearing
Fotos

Taunusklub Frankfurt historisch: Alle Wege führen auf den Feldberg

Zu den Wanderungen des Taunusklubs – hier ein Bild von zirka 1900 – kamen einst oft mehr als 400 Menschen.

Nordend. 150 Jahre ist es her, dass Frankfurter Bürger den ersten Taunusklub gründeten. Noch heute betreut der Stammklub der Taunusklubs das von ihm gebaute Wanderheim auf dem Feldberg. mehr

clearing
Fotos

Frankfurt historisch Winter vor 50 Jahren: Schlitterpartie auf dem Main

Am 19.3.1962 schlittern diese Jungen über den zugefrorenen Main. Im Hintergrund sind Dom, Eiserner Steg und Untermainbrücke zu sehen.

Frankfurt. Schlittschuhlaufen auf dem zugefrorenen Main oder Rodelpartien auf den kleinen Hügeln in den Grünanlagen - die Winter in den 1960er Jahren waren in Frankfurt bitterkalt und die Stadt ein echtes Schneeparadies. Davon ist heute nicht mehr viel übriggeblieben. mehr

clearing
Fotos

Nordweststadt Frankfurt historisch: Vergessener Klimaturm

Die Wasserskulptur von Hermann Goepfert und Johannes Peter Hölzinger stand 20 Jahre lang auf dem Walter-Möller-Platz am Eingang zum Nordwestzentrum.

Nordweststadt. 20 Jahre lang war die Klimastele, eine 14 hohe Brunnenplastik, der Blickfang auf dem Walter-Möller-Platz. Bis die Skulptur 1987 wegen Umbaumaßnahmen verschwand. Die Stadt denkt darüber nach, das Kunstwerk nach 30 Jahren wieder aufzustellen. Es gibt jedoch zwei Haken: ein ... mehr

clearing
Fotos

Frankfurt historisch Das Apfelwein-Idyll am Fuße des Lohrbergs

Katharina Bornschier und ihre Söhne Michael (links) und Gerhard schenken in ihrem Gasthaus „Zur Krone“ selbst gekelterten Apfelwein aus.

Seckbach. Vor 100 Jahren erlebte Seckbach eine Blüte als Ausflugsziel der Frankfurter. Doch von den einst 16 großen Apfelweinwirtschaften blieben nur fünf übrig. Und nur das Gasthaus „Zur Krone“ wird noch von derselben Familie geführt wie damals. mehr

clearing

Gegen den Bau gab es sogar Einsprüche Der Henninger Turm: Ein Wahrzeichen, das nur langsam Kult wurde

1961 war der Turm das damals höchste Gebäude Frankfurts, nur ein Jahr später begannen die Radrennen „Rund um den Henninger Turm“. Repro/

Sachsenhausen. Auf dem Sachsenhäuser Berg thront mittlerweile der neue Henninger Turm. Doch sein Vorgänger war nicht immer so beliebt wie nach vielen Jahren Radrennen und bei der Entscheidung, ihn abreißen zu müssen. mehr

clearing

Frankfurt historisch Der lange Weg Frankfurts zur Autonomie

Der Handel und die Messe machten Frankfurt reich – und attraktiv. Das geschäftige Treiben am Main, einem wichtigen Handelsweg, war dementsprechend groß.

Schon früh nahm Frankfurt als dem König unterstellte Stadt an Reichstagen teil. Beim Konstanzer Konzil 1417 jedoch wurden ihre Vertreter erstmals eingeladen, auf der Bank der Freien und Reichsstädte Platz zu nehmen. Historiker werten dies als Aufstieg der schon damals ... mehr

clearing

152 Jahre Vereinsgeschichte Frankfurt historisch: Wie die Ruderer die Stadt prägen

Auf dem ältesten überlieferten Vereinsfoto aus dem Jahr 1869 sind siebzehn FRV-Aktive, meist Kaufleute, zu sehen.

Sachsenhausen. Im Frankfurter Ruderverein spiegelt sich auch die Frankfurter Stadtgeschichte wider. 152 Jahre ist er nun alt und hat einige Höhen und Tiefen durchlebt. Vereinsmitglied Ulrich Meißner nimmt dies zum Anlass, um am Mittwoch über heitere und traurige Anekdoten aus der ... mehr

clearing

Frankfurt historisch Laborantinnen in Höchst: Der lange Weg zur Anerkennung

In den 20er Jahren waren die Speisesäle der Farbwerke Hoechst noch strikt nach Geschlechtern getrennt: Diese Aufnahme entstand 1925.

Höchst. Vor 100 Jahren durften die ersten Chemikerinnen und Laborantinnen in den Farbwerken ihren Dienst aufnehmen. Arbeiterinnen gab es - nicht zuletzt wegen des Ersten Weltkriegs - bereits. Doch bis zur vollen Anerkennung war es ein weiter Weg. mehr

clearing
Fotos

Legendäre Diskothek am Frankfurter Flughafen Disco-Partys, Bunnys und Techno-Raves: Das wilde Leben im Dorian Gray

Frankfurt. Von 1978 bis 2000 wurden im ehemaligen Club Dorian Gray am Frankfurter Flughafen rauschende Partys gefeiert. Anfangs zu Disco-, später zu Techno-Musik. Wir haben in unserem Fotoarchiv einige Schätze gefunden, die das wilde Treiben in der berühmten Diskothek eindrucksvoll ... mehr

clearing
Fotos

Winter Frankfurt historisch: So hart war der Frankfurter Winter 1963

Frankfurt hat schon viele eisig-kalte Winter erlebt. Wir haben die imposantesten historischen Schneebilder zusammengestellt. Klicken Sie sich durch.

Diese imposante Aufnahme zeigt den Springbrunnen am Messegelände, der im Februar 1963 noch aktiv war und dessen Wasserfontäne das Eisgebilde auf über fünf Meter anwachsen ließ. In seinem Schatten, am offenen Wasser, tummeln sich Tauben und Enten.

Frankfurt. Frankfurt hat den ersten Wintereinbruch des Jahres gut überstanden. So harmlos war die Lage nicht immer. Besonders kritisch war der Winter 1963. Wir haben im Archiv gekramt und viele beeindruckende Frankfurter Schneebilder gefunden. mehr

clearing
Video

Historische Filmaufnahmen So haben Sie Frankfurt noch nicht gesehen

Damals wie heute: Der Main räkelt sich unbefangen durch Frankfurt.

Frankfurt. Es ist exklusives Material. Wer sich nicht durch das Archiv der britischen Pathé News in London gewühlt hat, hat diese Filme bisher nicht zu Gesicht bekommen. Doch nun stellt das Archiv seine Filme - am Ende sind es 85 000 - ins Netz. Historische Filme aus Frankfurt sind auch ... mehr

clearing
Video

Historische Videos aus England Zeitreise ins Frankfurt früherer Tage

Blick auf den Römer: Im Vordergrund, wohl auf der Ecke des Rapunzelgässchens, die Schilder einer Schänke und einer Kaffee-Stube.

Die britische Nachrichtenagentur Pathé News hat jüngst zahllose Videos von mehr oder minder historischer Brisanz im Netz veröffentlicht. Darunter finden sich auch scharenweise Nachrichtenclips aus dem Frankfurt von einst. mehr

clearing

Weitere Artikel zu diesem Thema zeigen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere Werbung

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen