E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Eintracht Frankfurt: „Football Leaks“ und die „Affäre Gacinovic“

Die Spiegel-Recherchen rund um dubiose Geschäfte im Profi-Fußball ziehen weiter große Kreise: Dieses Mal auch bis nach Frankfurt. Das Nachrichtenmagazin hat jetzt die vertrackte Situation um den Transfer von Mijat Gacinovic aufgedeckt.
Foto: imago sportfotodienst
Frankfurt. 

Jetzt hat die Affäre „Football Leaks“, die in Deutschland vom Magazin „Spiegel“ verbreitet wird, auch die Eintracht erreicht. Es geht um den Transfer von Mijat Gacinovic im Sommer 2015. Nach Recherchen des Nachrichtenmagazins soll der kanadische Investor "European Sports Management" an den Transfers des Serben verdienen. Die Firma wickelt ihr Geschäft über den zyprischen Club Apollon Limassol ab, von dem die Eintracht Gacinovic 2015 erworben hat. Für Limassol hat er allerdings nie gespielt, gekommen ist er aus Novi Sad. Verkauft die Eintracht Gacinovic weiter, gehen laut „Football Leaks“ 50 Prozent des Erlöses an Apollon. Für einen Verkauf unter 2,5 Millionen Euro müssen angeblich die Zyprer zustimmen. Die Eintracht lehnte zu dem doch ungewöhnlichen Vertragskonstrukt jeden Kommentar ab.

(pes)

<b>Omar Mascarell:</b></br></br> Mittelfeld, 23, Vertrag bis 2019, gekauft mit Rückkaufoption Real Madrid
Eintracht Frankfurt Mascarell bestätigt Rückkaufoption von Real Madrid

Omar Mascarell ist in Frankfurt inzwischen ein wichtiger Baustein im Team des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt. Jetzt bestätigte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler aber: Sein Ex-Verein Real Madrid hat eine Rückkaufoption.

clearing
Immer voller Einsatz: Timothy Chandler (rechts), hier gegen den Hoffenheimer Toljan
Eintracht Frankfurt Timothy Chandler: Lohn der harten Arbeit

Timothy Chandler ist bei der Eintracht momentan quasi unersetzlich. In der Winterpause soll über eine Vertragsverlängerung gesprochen werden.

clearing
Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner sieht eine &bdquo;Überhitzung&rdquo; in der Bundesliga. Foto: Arne Dedert
Eintracht Frankfurt Hübner bestätigt: SGE will ecuadorianischen ...

Seit einigen Tagen ranken sich schon die Gerüchte, Eintracht Frankfurt stehe kurz vor der Verpflichtung von Anderson Ordóñez. Jetzt erklärt Bruno Hübner: Die SGE ist interessiert an dem 22 Jahre alten Verteidiger aus Ecuador. Die SGE könnte damit gar ihre ursprünglichen Pläne für die Winterpause kippen.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen