E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Eintracht Frankfurt: Das ist Frankfurts neuer Mittelfeldspieler Nicolai Müller

Von Mittelfeldspieler Nicolai Müller ist kein Unbekannter bei Eintracht Frankfurt. Denn schon als Junge kickte der 30-Jährige für die Eintracht. Über Umwege ist er jetzt an den Main zurückgekehrt. Wir stellen ihn vor.
Nicolai Müller freut sich über seine Rückkehr nach Frankfurt. Foto: Christian Charisius/Archiv Nicolai Müller freut sich über seine Rückkehr nach Frankfurt.

"Eigentlich bin ich immer Fan von Eintracht Frankfurt geblieben, weil ich als kleines Kind immer im Stadion war und den Aufstieg durch Alex Schur miterlebt habe. Ein weiterer Grund sind natürlich meine Jahre bei der Eintracht." Mittelfeldmann Nicolai Müller ist zurück am Main. Doch wie tickt der 30-Jährige? Wir stellen ihn euch genauer vor.

Pechvogel der Saison 2017/18

Schon im Mai diesen Jahres war klar, dass Nicolai Müller nicht mit dem HSV in die zweite Bundesliga gehen wird. Schnell bekundeten einige Bundesligisten ihr Interesse an Müller. Entschieden hat er sich für seinen Jugendverein.

 

In der vergangenen Saison war Nicolai Müller der große Pechvogel. Im ersten Spiel der Saison gegen Augsburg trifft der 30-Järhige zum 1:0 für den HSV. Beim anschließenden Torjubel reißt er sich das Kreuzband – und feiert erst am 33. Spieltag ausgerechnet in Frankfurt sein Comeback. Für den HSV ist das zu spät, nur eine Woche später steigen die Hanseaten erstmals in der Geschichte der Bundesliga ins Unterhaus ab.

Torgefährlicher Rechtsaußen

Sein Profidebüt feierte Müller am 2. März 2007 bei Greuther Fürth in der zweiten Liga. In zwei Jahren brachte er es allerdings nur auf sieben Zweitligaeinsätze. Ab der Saison 2011/12 spielte er dann für Mail 05, wo er am 28. August 2011 zu seinem ersten Bundesligaeinsatz kam.

 

Der 1,73 Meter große Flügelspieler bringt ein gutes Gesamtpaket mit an den Main. Der Rechtsaußen ist schnell und wendig, seine Flanken sind torgefährlich. In 164 Bundesligaspielen schoss er selbst 37 Tore und legte 29 vor.

 

Müller hat bei der Eintracht einen Vertrag bis 2020 unterschrieben, mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Kevin-Prince Boateng: Etwas überraschend als Sturmspitze aufgeboten. Glänzte als Anspielstation und Ballverteiler, von Anfang in bester Spiellaune. Lieferte  in diesem großen Spiel die dazu passende Leistung ab, so muss das sein.
Eintracht Frankfurt Kommentar: Dieser Komplettumbruch ist riskant

Kevin-Prince Boateng steht vor einem Wechsel nach Italien. Er wäre der nächste Leistungsträger, der die Eintracht verlässt. Die SGE steht vor einem Komplettumbruch, der gefährlich sein kann. Ein Kommentar von Sascha Mehr.

clearing
Frederik Rönnow.
Eintracht Frankfurt Das ist Frankfurts neuer Torhüter Frederik Rönnow

In dieser Woche beginnt die Eintracht mit der Vorbereitung auf die Saison 2018/19. Neben dem neuen Trainer Adi Hütter haben die Frankfurter bisher zwei neue Spieler verpflichtet. Einer von ihnen ist Frederik Rönnow. Wir stellen ihn vor.

clearing
Warmlaufen mit Athletiktrainer Klaus Luisser (Eintracht Frankfurt) - 22.08.2017: Eintracht Frankfurt Training, Commerzbank Arena
Eintracht Frankfurt Adi Hütter startet Training mit 21 Spielern

Mit 21 Mann dafür ohne Ernährungsberaterin Annemarie Stein und Fitnesscoach Klaus Luisser startet die Eintracht heute das Training für die bevorstehende Saison. Während einige Adler bei der WM noch um Lorbeeren kämpfen, stehen zwei Spieler auf dem Platz, die eigentlich weg wollen.

clearing
Nur durch ein Foul des Dänen Jörgensen zu stoppen: Ante Rebic (rechts) in der 114. Minute des Achtelfinales.
Eintracht Frankfurt Die Liste der Interessenten für Ante Rebic dürfte länger ...

Eintracht-Star Ante Rebic brillierte auch im WM-Achtelfinale der Kroaten gegen Dänemark. Was bedeutet das für seine Zukunft?

clearing
Zur Startseite Mehr aus Eintracht Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen