E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 31°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Blaulicht: Schwerer Unfall zwischen Radfahrer und Lkw auf der Gutleutstraße

Auf der Gutleutstraße ist es am Montagmorgen zu einem schweren Unfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einem Lkw gekommen.
Auf der Gutleutstraße ist es am Montagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen. Auf der Gutleutstraße ist es am Montagmorgen zu einem schweren Unfall gekommen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall ist eine 34-jährige Radfahrerin am Montagmorgen lebensgefährlich verletzt worden. Gegen 8 Uhr kam es an der Ecke Mosel-/Gutleutstraße zu dem folgenschweren Unfall.

Ein Kühl-Laster bog aus der Moselstraße nach rechts in die Gutleutstraße ein. Nach ersten Erkenntnissen übersah er die neben ihm fahrende 34-Jährige und erfasste sie mit der Vorderachse seines Wagens. Dabei geriet die Frau unter den 18-Tonner und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der 39-jährige LKW-Fahrer blieb unverletzt, steht aber unter Schock. Ein Sachverständiger ist inzwischen mit der Klärung des Unfallhergangs beauftragt.

ADFC: "Radfahrer werden oft nicht gesehen"

Bei Unfällen seien LKWs immer wieder ein großes Problem, bestätigt Bertram Giebeler, vom ADFC (Allgemeiner Deutsche Fahrrad-Club) Frankfurt. "Radfahrer müssen immer damit rechnen, nicht oder nicht ausreichend gesehen zu werden". Bei den selbstverschuldeten Radfahrer-Unfällen seien jedoch auch oftmals Alkohol und Rote-Ampel-Ignoranz die Hauptgründe für Unfälle. Generell gäbe es jedoch auch an der Infrastruktur in Frankfurt noch sehr viel zu tun, bis Radfahrer im ganzen Stadtgebiet sicher und komfortabel sind, betont Giebeler. 

Gefahren würden für Radfahrer an jeder Kreuzung und Einmündung lauern. Kritisch seien auch Baustellen, da dort die Radverkehrsführung oftmals provisorisch und eng oder gar nicht vorhanden sei. Es sei wichtig, als Radfahrer immer aufmerksam und stressfrei zu fahren und den Fehlern der Autofahrer wenn möglich zuvorzukommen. Bei den Autofahrern gelte: Tempolimit einhalten, nicht drängeln oder hupen und einen ausreichenden Abstand von 1,5 Meter zu dem Radfahrer halten.

red

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen