E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Schwerer Unfall: In Gegenverkehr geraten: 4 Verletzte und Vollsperrung auf B3

Auf der B3 kam es am Dienstagmorgen bei Bad Vilbel Massenheim zu einem schweren Unfall. Verursacht wurde er vermutlich durch gesundheitliche Probleme eines Unfallbeteiligten.
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B3 bei Massenheim wurden am Dienstagmorgen vier Personen verletzt. Foto: Sven-Sebastian Sajak Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B3 bei Massenheim wurden am Dienstagmorgen vier Personen verletzt.
Bad Vilbel. 

Auf der B3 bei Bad Vilbel Massenheim ist es am Dienstagmorgen gegen 7 Uhr zu einem schweren Unfall gekommen. Ein 36-jähriger Autofahrer aus Hattersheim hatte während der Fahrt gesundheitliche Probleme und wurde bewusstlos.Wie die Polizei mitteilte, geriet er daraufhin mit seinem Opel Astra in den Gegenverkehr. Dort prallte er frontal gegen den Dacia einer 38-jährigen Frau aus Karben. Ein 45-Jähriger fuhr hinter der Karbenerin in Richtung Frankfurt und konnte dem Unfall mit nicht mehr ausweichen. Sein Opel Insignia prallte ebenfalls gegen den Astra.

Der Beifahrer des Astra-Fahrers reagierte laut Polizei geistesgegenwärtig, zog den Bewusstlosen aus dem Wagen und leistete erste Hilfe bis die Rettungskräfte eintrafen.

Bei dem Unfall wurde die Fahrerin des Dacia im Beinbereich in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Bad Vilbel herausgeschnitten werden. Insgesamt wurden bei dem Unfall vier Personen verletzt. Die B3 war bis etwa 8.30 Uhr in Richtung Frankfurt voll gesperrt.

Bilderstrecke Schwerer Unfall auf B3 bei Bad Vilbel Massenheim
Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B3 bei Bad Vilbel Massenheim sind am Dienstagmorgen (16. Januar 2018) vier Menschen verletzt worden.Der Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr.Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Beschwerden war ein Autofahrer in den Gegenverkehr geraten.

Es staute sich auf allen Umgehungsstraßen bis weit nach Karben und darüber hinaus. Die Feuerwehr war mit sieben Einsatzfahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Sie hatte Probleme, zur Unfallstelle zu gelangen, weil einige der im Stau warteten Autofahrer anfingen, zu wenden und auch die Rettungsgasse nicht eingehalten wurde.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen