E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 15°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Obduktion erbrachte kein Ergebnis: Frauenleiche gefunden: Foto veröffentlicht

Eine Frauenleiche wird in Nieder-Eschbach bei Mäharbeiten gefunden - unweit vom Ikea-Markt. Am Tag danach sind die Identät der Toten sowie die Todesursache noch immer Rätsel. Jetzt hat die Polizei ein Foto der Toten veröffentlicht.
Symbolbild Symbolbild
Frankfurt. 

Die Tote vom Ikea-Markt in Nieder-Eschbach ist noch nicht identifiziert. Wie berichtet, war die Leiche der Frau am Mittwochmorgen unweit des Möbelmarktes entdeckt worden. Gärtner mähten im Gewerbegebiet Am Bügel Gras, als sie den Körper in einer Böschung unweit der Schrebergärten liegen sahen. Es war eine Frau, etwa 40 Jahre alt, wie die Polizei schon am Mittwoch mitteilte.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt habe die Ermittlungen aufgenommen, hieß es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Nach der Obduktion der etwa 40 bis 65 Jahre alten Frau hatte es zunächst keine Hinweise auf die Todesursache gegeben. Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen, die zur Identifizierung der Toten führen können. Für Hinweise, die zur Aufklärung des Falles führen, setzte die Polizei am Donnerstag eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro aus.

Verrutschte Kleidung

Wer kann Hinweise zur Identität der toten Frau geben? Bild-Zoom Foto: Polizei
Wer kann Hinweise zur Identität der toten Frau geben?
Wie Oberstaatsanwältin Nadja Niesen, Sprecherin der Staatsanwaltschaft, gestern sagte, war die Kleidung der Toten „verrutscht“, doch die Frau war jedoch nicht entblößt. Woran sie starb – ob es ein Verbrechen war, ein Unfall oder vielleicht eine Krankheit – war auch gestern noch völlig unklar. „Wir können ein Fremdverschulden nicht ausschließen, deswegen haben die Ermittlungen begonnen“, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft.

Die Behörde ließ sofort eine Obduktion durchführen. Ein eindeutiges Ergebnis und damit eine Angabe zur Todesursache erbrachte diese Obduktion jedoch nicht. „Es gibt Spuren stumpfer Gewalt, die jedoch nicht tödlich war“, sagte Niesen. Auch eine toxikologische Untersuchung wurde veranlasst, deren Ergebnis gestern noch nicht vorlag. Ärzte suchen nach Spuren von Alkohol, Drogen oder Gift im Blut der Verstorbenen.

Wer ist die Frau?

Die Identität der Toten war gestern noch nicht ermittelt. Die Frau hatte keine Papiere bei sich, scheint bei der Polizei zu Lebzeiten nicht erkennungsdienstlich erfasst worden zu sein. Ob ein Verbrechen vorliegt, ließe sich jedoch leichter ermitteln, wenn die Staatsanwaltschaft Angehörigen und Bekannten zum rätselhaften Tod befragen könnte.

Bilderstrecke Nieder-Eschbach: Leiche bei Mäharbeiten gefunden
Die Leiche einer etwa 40-jährigen Frau ist am Mittwochmorgen an einer Straßenböschung in Nieder-Eschbach gefunden worden. Über die Identität der Toten ist noch nichts bekannt. Es folgen weitere Bilder.Leichenfund in Frankfurt-Nieder-EschbachLeichenfund in Frankfurt-Nieder-Eschbach

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen