Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Unfall bei Raunheim: Bordsteinkante wird zum Katapult

Bagger, Kran und Vollsperrung: Ein Lastwagenfahrer hat sich am Mönchhofdreieck bei einem schweren Unfall verletzt. Am Einsatzort bot sich den Helfern ein chaotisches Bild.
Raunheim.  Vollsperrung auf der B 43: Am Montagvormittag ereignete sich zwischen Raunheim und Kelsterbach ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 49 Jahre alter Lastwagenfahrer verlor im Mönchhofkreisel aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein mit Altmetall beladenes Fahrzeug und krachte gegen die Bordsteinkante. Durch den starken Aufprall wurde der Lastwagen nach oben katapultiert. Kurz darauf kippte das Fahrzeug zur Seite und blieb wenige Meter weiter liegen.

Der Fahrer musste nach dem Unfall von der Feuerwehr aus dem Führerhaus befreit werden. Er wurde in das GPR-Klinikum in Rüsselsheim gebracht. Er soll sich eine Fraktur am Oberarm zugezogen haben.

Der Mönchhofkreisel musste in Fahrtrichtung Raunheim / A 3 in der Zeit von 11.00 - 17.00 Uhr gesperrt werden. Zur Bergung des Lastwagens war ein Kran nötig. Zudem hatte sich das Altmetall entlang des Grünstreifens verteilt und musste mit einem Bagger eingesammelt werden. Die Verkehrsteilnehmer konnten über das Gewerbegebiet Mönchhof die Unfallstelle umfahren. Der Sachschaden wird auf circa 100.000 Euro geschätzt.
 

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse