E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Raubüberfall auf Spielothek: Angestellte mit Messer bedroht und in Toilette eingesperrt

Unbekannter dringt in eine Homberger Spielhalle ein, bedroht die Angestellte und erbeutet Bargeld.
Homberg.  Am heutigen Vormittag, gegen 10.30 Uhr, überfiel ein unbekannter männlicher Täter die Spielothek in der Fritzlarer Straße und erbeutete dabei Bargeld. Er bedrohte die 45-jährige Angestellte mit einem mittelgroßen Messer, nahm sich dann das Schein- und Münzgeld aus der Kasse und füllte es in eine mitgeführte Plastiktüte. Anschließend sperrte er die Angestellte in eine Toilette ein. Danach flüchtete der Täter aus der Spielothek in unbekannte Richtung.

Die Angestellte konnte wenige Minuten später die Polizei verständigen. Diese konnte den Täter noch nicht festnehmen. Bei dem Unbekannten handelt es sich um einen etwa 1,75 -1,80 Meter großen, schlanken Mann im Alter von 20 - 30 Jahren. Zur Tatzeit trug er eine dunkle Jacke, eine graue Jogginghose mit auffälligem weißen "Uncle Sam"-Schriftzug entlang des rechten Beins und weiße Sportschuhe. Maskiert war er mit einer dunklen Mütze oder Sturmhaube mit Sehschlitzen. Außerdem trug er helle Handschuhe und sprach Deutsch mit Akzent.

Neueste Blaulicht-Bildergalerien

Zur Startseite Mehr aus Blaulicht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen