Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Schiffsverkehr nach Granatenfund beeinträchtigt

Offenbach. 

Eine Handgranate hat am Donnerstag den Schiffsverkehr auf dem Main bei Offenbach rund eine Stunde lahmgelegt. Der Sprengkörper war bei Rumpenheim ans Land geschwemmt und von einem Angler entdeckt worden, wie die Polizei mitteilte. Sprengstoffspezialisten des Landeskriminalamts sperrten die Fundstelle in einem Radius von 200 Metern für den Schiffsverkehr rund 50 Minuten lang. Der Radweg war auch gesperrt. Die Mainfähre zwischen Rumpenheim und Maintal-Bischofsheim war nicht betroffen.

Die Granate wurde von den Experten abtransportiert. Die Kriminalpolizei ermittelt, wann und unter welchen Umständen die Granate in den Main gelangt war.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse