E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Obduktionsergebnis: Jäger tötet Frau mit Kopfschuss

Bebra. 

Die im osthessischen Bebra getötete Ehefrau eines Hobby-Jägers ist durch einen Kopfschuss gestorben. Das habe die Obduktion ergeben, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Fulda, Harry Wilke, am Montag. Zudem sei die 67-Jährige bei dem eskalierten Ehedrama mit dem Jagdgewehr auch früher erschossen worden, als zunächst angenommen. Sie sei nicht erst am Freitagabend, sondern wohl schon etwa 24 Stunden früher ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hat der unter Verdacht stehende Ehemann der Getöteten noch keine Aussage zu den Vorwürfen gemacht. Ein Richter am Amtsgericht Bad Hersfeld erließ gegen den 69-Jährigen Haftbefehl wegen Mordes aus Heimtücke.

Eine Tochter des Paares hatte sich bei der Polizei gemeldet, weil sie sich Sorgen um ihre Mutter gemacht hatte, wie Wilke erklärte. Als die Beamten dann im Beisein des Mannes im Haus nachschauten, entdeckten sie die Leiche der Frau im Bett.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Rhein-Main & Hessen

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen