E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fun-Wettbewerb: Ein wieder einmal gelungenes Turnier – zum letzten Mal ?

Franziska Baum-Gundlach und Anna Berger aus Wallau, die Weilbacherin Franziska Gentzsch, Lokalmatadorin Sabine Oligschläger , Linus Born vom Roßhof Diedenbergen oder Claire Ortmann vom RFV Eddersheim waren die dominanten Reiter aus dem hiesigen Kreis.
Die Weilbacherin Franziska Gentzsch gehörte zu den heimischen Siegerinnen beim Turnier der RSG Falkenberg. Foto: Marcel Lorenz Die Weilbacherin Franziska Gentzsch gehörte zu den heimischen Siegerinnen beim Turnier der RSG Falkenberg.
Flörsheim. 

Beim Jubiläums-Spring- und Dressurreitturnier der Reitsportgruppe Falkenberg gaben sich nicht nur die bekanntesten Main-Taunus-Pferdesportler, sondern viele starke Reiter aus dem Rhein-Main-Gebiet die Zügel in die Hand. Schon zum zehnten Mal luden Wolfgang Mitter als Vorsitzender und die RSG-Mitglieder auf die Reitsport-Anlage an der Flörsheimer Wiesenmühle ein.

„Die Bedingungen waren optimal“, freute sich Präsident Mitter über gutes Reit-Wetter von Freitag bis zum Final-Sonntag. Schon vor Jahren führte der Verein eine Deckelung bei der Zahl der Nennungen ein. „Sonst hätten wir soviel Zulauf, dass wir das Turnier auf vier Tage ausweiten müssen“, erklärte Mitter.

Auch die knapp 1300 Nennungen reichten aus, um die fast 1000 Zuschauer, die über die drei Tage verteilt kamen, bestens zu unterhalten. In der Springpferdeprüfung Kl. L ritt die Wallauerin Baum-Gundlach auf ihren jungen Pferden Nacint und Chris W auf den ersten und zweiten Platz. Ihre Vereinskameradin Berger gewann auf Paolo in der Springprüfung Kl. L mit Stechen und steigenden Anforderungen. Gentzsch aus Weilbach war auf Colorado die Siegerin in der Springprüfung Kl. A** mit Siegerrunde. Direkt hinter ihr platzierte sich die Falkenberg-Reiterin Oligschlaeger auf Calle Cool. In der Springprüfung Kl. L wurde Linus Born auf Clementine B Sieger, und die junge Eddersheimerin Ortmann schaffte im Reiter-Wettbewerb Schritt-Trab-Galopp mit Trense Rang drei.

„Es war für jeden etwas dabei“, lobte Mitter. Vor allem die Höhepunkte am Samstagabend blieben in Erinnerung. Zunächst stieg das Emmerich Himmel-Gedächtnisspringen. Die Springprüfung Kl. S* war auch ohne Sieger aus dem hiesigen Kreis ein besonderer Moment, weil sie zu Ehren des Anfang 2018 verstorbenen Emmerich Himmel stattfand. „Er war lange Jahre aktiver Reiter im Kreis, hat lange Jahre auf dem Falkenberg gewohnt und war in der Region sehr bekannt und beliebt“, stellte Mitter klar. Himmels Ehefrau, Tochter und seine Schwestern waren anwesend und verliehen dem Gedächtnisspringen eine besondere Note. „Das war schon sehr emotional“, berichtete Mitter. Beim anschließenden „Horse, Bull & Fun“-Wettbewerb stand der Spaß im Vordergrund. Die Reiterpaare, von denen einer einen Parcour auf dem Pferd durchritt und der andere sich so lange wie möglich auf einem elektronischen Bullen halten musste, hatten selbst viel Freude und sorgten auch im Publikum für gute Stimmung. „Dass ausgerechnet mein Sohn Alexander als Bullen-Reiter und seine Freundin Jessica Berg gewonnen haben, passte irgendwie“, meinte Mitter.

Was dem Präsident nicht passt, sind die Pläne für einen Verkauf des Vereinsgeländes. Die Rhein-Main-Deponie GmbH sucht als Eigentümer einen neuen Besitzer für das Gelände. „Es könnte also sein, dass das Turnier zum letzten Mal stattgefunden hat“, erklärte Mitter, „in Anbetracht der großen Bedeutung für uns, die anderen Vereine und den Reitsport im Main-Taunus-Kreis wäre das aber jammerschade und nicht nachvollziehbar“.

(awo)

Zur Startseite Mehr aus Main-Taunus-Kreis

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen