E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 27°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Fußball: Revanche mit Bravour gelungen

Dilan Gökay, Elena Maier und Laura Heiler treffen für die SG im Finale. Trotz mühsamer Vorrunde gewinnt Diez alle Begegnungen.
Das siegreiche Team der SG Altendiez/Diez-Freiendiez in Koblenz (h.v.l.): Trainer Sascha Baier, Vanessa Thomas, Michelle Mahlert, Elena Maier und Trainer Markus Schlosser. V.v.l.: Joelle Welter, Sarah Kolter, Dilan Gökay und Kapitänin Laura Heiler. Das siegreiche Team der SG Altendiez/Diez-Freiendiez in Koblenz (h.v.l.): Trainer Sascha Baier, Vanessa Thomas, Michelle Mahlert, Elena Maier und Trainer Markus Schlosser. V.v.l.: Joelle Welter, Sarah Kolter, Dilan Gökay und Kapitänin Laura Heiler.
Diez. 

Da im Kreis Rhein/Lahn mangels Interesse seit Jahren keine eigenen Hallenkreismeisterschaften mehr stattfinden, nahm die SG Altendiez/Diez-Freiendiez in diesem Jahr wieder im Kreis Koblenz teil. Und das mit Erfolg: Nach der unglücklichen Endspielniederlage vor einem Jahr holte sich die SG diesmal den Titel.

Für die „Zweite“ der SG war allerdings schon nach der Vorrunde Schluss. Das Team tat sich unerwartet schwer und musste in der Gruppe A Niederlagen gegen den VfR Niederfell (0:1), FC Urbar (0:3) und FV Rübenach (0:3) hinnehmen. Immerhin konnte man Erfahrungen sammeln.

Ganz anders schnitt die „Erste“ ab. In Gruppe B behaupteten sich die Diezerinnen gegen TuS RW Koblenz (2:0/Tore: Laura Heiler, Elena Maier), FV Rübenach 2 (3:1, Laura Heiler/2, Dilan Gökay) und TuS Immendorf (2:1, Elena Maier, Michelle Mahlert) und qualifizierten sich als souveräner Staffelsieger für das Halbfinale. Die gezeigten Leistungen entsprachen aber nicht den Vorstellungen des Trainerteams.

Gegen den FC Urbar, dem Gruppenzweiten der Gruppe A, sicherte sich die SG nach kurzen Anlaufschwierigkeiten mit einem 2:0-Erfolg (Tore: Laura Heiler, Vanessa Thomas) den Finaleinzug und somit die Qualifikation für die Futsal-Hallenrheinlandmeisterschaften am 18. Februar in Neuwied.

Im Endspiel kam es zur Neuauflage des Vorjahres. 2017 hatte der FV Rübenach das Finale nach Siebenmeterschießen für sich entscheiden können. Diez konnte sich diesmal nochmals steigern und zeigte gar Topform, die gegen einen solchen Gegner auch notwendig ist. Zwei frühe Treffer durch Dilan Gökay (Schlenzer in den Winkel) und Elena Maier (Tunnel) sowie ein Freistoßtor von Kapitänin Laura Heiler, die mit fünf Treffern zur erfolgreichsten Torschützin des Turniers avancierte, brachten das Team auf die Siegerstraße. Rübenach konnte in der Endphase mit dem 1:3 nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

(red)

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen