E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Tischtennis: Bad Homburger Talent spielt auf den Fidschi-Inseln

Krank, verletzt, verhindert, verreist: Der letzte von beliebten Gründen von Spielern, einen Einsatz abzusagen, liegt bei Tayler Fox vor. Der Anlass seiner Reise ist derweil außergewöhnlich.
Er fehlt dem TTC OE Bad Homburg im Oktober: Tayler Fox. Foto: Gerhard Strohmann Er fehlt dem TTC OE Bad Homburg im Oktober: Tayler Fox.
Ober-Erlenbach. 

Es hört sich erst einmal abenteuerlich an. Tayler Fox kann nicht für den TTC OE Bad Homburg II in der Oberliga Hessen spielen, weil er sich gerade auf den Fidschi-Inseln aufhält. Hinter der Reise in die Südsee verbirgt sich eine enorme Anerkennung für den zwölfjährigen Fünftligaspieler, der außergewöhnlich talentiert ist.

Fox, der vor dieser Saison aus dem heimatlichen Bad Schwalbach zu den Kurstädtern wechselte und „bei den Erwachsenen“ in der Oberliga bereits seine Klasse unter Beweis gestellt hat, gehört dem 2017 Hopes Team der Internationalen Tischtennis-Föderation (ITTF) an. In diesem kleinen Kreis an herausragenden Jugendspielern seines Jahrgangs ist Fox der einzige Europäer. Die je vier Mädchen und vier Jungen des Hope Teams dürfen sich nun bei der World Cadet Challenge messen, an der hauptsächlich 13 bis 15 Jahre alte Spielerinnen und Spieler teilnehmen. Und dieses Turnier im WM-Format geht vom 21. bis 29. Oktober in Suva über die Bühne. Dies ist die Hauptstadt des Archipels mit 332 Inseln.

Der 2. Mannschaft wird Fox am Wochenende in gleich zwei Oberliga-Spielen fehlen: am Samstag beim SVH Kassel (18 Uhr) und am Sonntag beim TTC Hofgeismar (14 Uhr), der Partie, in dem sich die Gäste bessere Chancen ausrechnen. „In Hofgeismar wollen wir punkten“, sagt Kapitän Björn Hampl. Er führt am Wochenende den identischen Kader an, der zuletzt souverän durch die Hessenliga nach oben marschierte.

Nach zweiwöchiger Punktspielpause bestreiten die Zweitliga-Profis des TTC OE Bad Homburg am Sonntag um 15 Uhr ebenfalls ein Gastspiel. Es ist für das Team von Trainer Xiaojun Gao das erste Auswärtsspiel der Saison. Gegner ist der TTC Grün-Weiß Bad Hamm. Der Kontrahent aus Westfalen hat bereits vier Partien bestritten und steht mit 4:4 Punkten auf Rang vier. Dem TTC OE genügen bis dato zwei Siege, um mit dem 1. FC Saarbrücken-TT II und Fortuna Passau die Liga anzuführen.

Ohne Shetty nach Hamm

Allerdings müssen die Kurstädter diesmal auf ihren starken Inder Sanil Shetty verzichten, der sich auf Turnieren in Asien für die Commonwealth-Spiele qualifizieren möchte. Für Shetty kommt Mannschaftsführer Dominik Scheja eine wichtigere Rolle zu, als er bis dato mit Einsätzen im Doppel ausgefüllt hat. Mit Neuzugang Alexander Valuch bildet Scheja das zweite Paarkreuz. Der 21-jährige Slowake ist mit einer Bilanz von 2:0 Siegen im Einzel als einziger Ober-Erlenbacher noch ungeschlagen.

„Bad Hamm wird für uns eine echte Herausforderung, aber wir sind selbstbewusst genug und fahren dorthin, um zumindest einen Punkt mitzunehmen“, gibt sich der Sportliche Leiter Mirko Kupfer optimistisch. sp/rem

Zur Startseite Mehr aus Hochtaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen