E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Hallenfußball: FV-Hausen II: Vom Sofa zum Turniersieg

Es finden nur noch wenige Hallenfußballturniere in Frankfurt statt. Eine der rühmlichen Ausnahmen ist der „Karstadt Sports-Cup“ des FV Hausen.
Die Leichtigkeit des Hausener Fußballer-Seins (h.v.l.): Antonio Lenhart, Robin Westerwald, Mustafa Görgülü, Trainer Martin Reyschmidt, Albert Vahle. V.v.l.: Mohamed El Baouti, Dmitry Prikolotin, Marc Sieber. Die Leichtigkeit des Hausener Fußballer-Seins (h.v.l.): Antonio Lenhart, Robin Westerwald, Mustafa Görgülü, Trainer Martin Reyschmidt, Albert Vahle. V.v.l.: Mohamed El Baouti, Dmitry Prikolotin, Marc Sieber.
Frankfurt. 

Das Hallenfußballturnier des Frankfurter Kreisoberligisten FV Hausen fand am vergangenen Wochenende wieder in der großen Turnhalle der Ernst-Reuter-Schule in der Nordweststadt statt. Aber Titelverteidiger TuS Nieder-Eschbach musste sich diesmal mit dem dritten Platz zufriedengeben. Der A-Ligist besiegte im kleinen Finale den Gastgeber durch Tore von Giberto Bierbach, Rene Guitierrez, Antony Jones und Maik Can Cerit mit 4:0.

Im Finale standen sich eine zweite Vertretung des Gruppenligisten FV Hausen und der 1. FC-TSG Königstein aus der Kreisoberliga Hochtaunus gegenüber. Auch dieses Match war eine eindeutige Angelegenheit, wiederum fielen vier Treffer für nur eine Mannschaft. Die Hausener ließen den Gästen durch Treffer von Mustafa Görgülü (2), Mohamed El Baouti und Dmitry Prikolotin nicht den Hauch einer Chance.

Im ersten Semifinale unterlag Hausen I 4:5 nach Siebenmeterschießen Hausen II. Königstein besiegte Nieder-Eschbach mit 3:0.

In der Vorrundengruppe A hatte sich Nieder-Eschbach (10 Punkte) vor Hausen I (9) behauptet. Auf den Plätzen folgten die Kreisoberligisten 1. FC Rödelheim (8), SV Blau-Gelb (7), SGK Bad Homburg (6) sowie eine gemischte Mannschaft des Gruppenligisten Spvgg. Griesheim (0).

Hausen II (13) beherrschte die Gruppe B, gefolgt von Königstein (7). Auf Rang drei lag der A-Ligist SG Praunheim (6), auf den weiteren Rängen landeten die beiden Kreisoberligisten SC Weiss-Blau und BSC SW 19 (jeweils 5) sowie der A-Ligist VfR Bockenheim (4).

Beim vorhergehenden Turnier für Zweite Mannschaften und Teams, die sich dort besser aufgehoben fühlten, machte die „Zweite“ der TSG Nieder-Erlenbach das Rennen. Die Reserve des Gruppenligisten bezwang im Finale die Zweite Mannschaft von Viktoria Preußen mit 2:1. Das kleine Finale entschied die TSG Frankfurter Berg nach Siebenmeterschießen gegen den SV Sandhof für sich.

Über Preise konnten sich an beiden Tagen die ersten vier Teams freuen. An die Sieger gingen jeweils Gutscheine über 100 Euro, gespendet von Karstadt-Sports Nordwestzentrum. Die Zweiten erhielten Gutscheine im Wert von 75, die Dritten von 50 Euro. Die Verlierer der kleinen Finals konnten sich noch über einen Fußball freuen.

Nicht freuen, sondern ärgern mussten sich die Veranstalter über kurzfristige Absagen einiger Vereine. So sagte der Kreisoberligist TSG 51 erst am Vorabend ab. Dafür wurde vom FV Hausen dann die zweite Vertretung zusammengestellt, die aus einigen zuletzt pausierenden Akteuren und Trainer Martin Reyschmidt bestand. Kurioserweise wurde dieses Team dann Turniersieger.

Auch bei der Veranstaltung für Zweite Mannschaften gab es Absagen. Spielausschuss-Boss Peter Schlüßmann vom FV Hausen bedankte sich ausdrücklich bei Thomas Mahlau, dem Sportlichen Leiter von Viktoria Preußen, und bei dessen Spielern für ihr kurzfristiges Einspringen.

Zur Startseite Mehr aus Frankfurt

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen