Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Usingen 23°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Netzwelt Informationen rund ums Internet, Tipps zum Computer-Kauf, zu Facebook, iPhone, iPad & Co

Auf der Internetseite von „GoingElectric” werden mehr als 60 000 Haltepunkte aufgeführt, an dem die Akkus von E-Autos aufgeladen werden können. Foto: goingelectric.de/dpa
„Going Electric”: Internationaler Routenplaner für E-Autos

Meerbusch. Wer mit einem Elektroauto reist, muss seine Tour sorgfältig planen. Das Fahrzeug muss schließlich zwischendurch aufgeladen werden. Die Internetseite „GoingElectric” hilft bei der Suche nach geeigneten Routen. mehr

Musik-Remixe und -Mashups bergen rechtliche Risiken
Wer Musik-Remixe erstellt, sollte sich vorab über die Urheberrechte informieren. Sonst droht ein Rechtsstreit. Foto: Jens Kalaene/dpa

Berlin. Musikalische Experimente können spannende Klänge hervorbringen. Doch wer Musik mischt, sollte vorab die Urheberrechte abklären. Denn bei Verletzung der Rechte drohen teils hohe Strafen. mehr

clearing
Deckblatt für Word-Dokumente unkompliziert erstellen
Ein Deckblatt hübscht ein Dokument auf und sorgt für Abwechslung. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Das Deckblatt eines mehrseitigen Dokumentes soll zum Lesen anregen. Deshalb ist ein guter erster Eindruck elementar wichtig. Microsofts Textverarbeitung unterstützt einen beim Anfertigen von ansprechenden Deckblättern. mehr

clearing
Studie zu künstlicher Intelligenz: Sorge um Datensicherheit
Chatbots sind Programme für automatisierte Kommunikation. 55 Prozent der Befragten sehen sie als Sicherheitsrisiko. Foto: Gregor Fischer/dpa

München. Ob bei Dienstleistungen, der Fertigung oder der Kommunikation - der Einsatz von künstlicher Intelligenz ist vielfältig. Doch vertrauen die Deutschen der neuen Technik? mehr

clearing

Bildergalerien

Cyber-Crime Gefälschte Apple-Mails sollen Kontoinformationen entlocken
Cyber-Kriminelle arbeiten momentan mit gefälschten Apple-Mails. Nutzer sollten dem Phishing-Link nicht folgen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Hannover. Cyber-Kriminelle denken sich immer wieder neue Tricks aus. Derzeit sind auch Apple-Nutzer betroffen. Sie sollten Acht geben, wenn im Postfach zweifelhafte E-Mails landen. mehr

clearing
Wie sich Mac-Apps zurücksetzen lassen
Langsame oder nicht funktionierende Apps lassen sich in einem MacBook recht unkompliziert zurücksetzen. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Falls ein Mac-Programm Schwierigkeiten macht, kann das an internen Einstellungen liegen. In solchen Fällen sollte man die Anwendung zurücksetzen. Das geht so: mehr

clearing
Immer mehr Spieler zahlen für Zusatzinhalte in Videospielen
Immer mehr Gamer sind bereit für bessere Erfolge, mehr Level oder Zusatzhilfe echtes Geld zu bezahlen. Foto: Daniel Naupold/dpa

Berlin. Für das nächste Level geben sie alles: Immer mehr Spieler greifen in virtuellen Videospielen auf echtes Geld zurück. Die Game-Branche freut sich. mehr

clearing
Von Monitor bis Innenraum: So wird der PC wieder sauber
Mit dem Mini-Sauger kann man Staub und Flusen aus dem Desktop-Gehäuse entfernen. Foto: Matthias Hübner/dpa-tmn

München. Viele Deutsche nutzen täglich einen PC. Mit der Zeit kann das eine ziemlich schmutzige Angelegenheit werden - denn Staub, Dreck und womöglich auch Reste von Essen und Getränken landen zweifelsfrei irgendwann auf den Geräten. Dann ist Putzen angesagt - aber richtig! mehr

clearing
ANZEIGE
Den Menschen als Ganzes im Blick Stolze 113 Jahre bietet das Frankfurter Reformhaus Boermel-Ernst in der Schillerstraße 30-40 umfassende und kompetente Beratung in allen Fragen natürlicher Schönheit, körperlichen Wohlbefindens und veganer Ernährung. mehr
PIN-Code von Android-Smartphone ändern
Bei Android-Smartphones lässt sich der PIN-Code ganz einfach in den Sicherheitseinstellungen ändern. Foto: Britta Pedersen/dpa

München. Wer den PIN-Code eines Smartphone kennt, hat Zugang zu allen auf der SIM-Karte gespeicherten Daten. Um Missbrauch zu verhindern, sollte die vierstellige Kombination regelmäßig geändert werden. Das geht über den Menüpunkt Sicherheit. mehr

clearing
So leicht gehen Menschen manipulierten Fotos auf den Leim
Auf dem Originalfoto ist kein Boot zu sehen. Auf dem rechten Bild wurde es nachträglich eingefügt. Auf solche Manipulationen fallen Menschen oft herein. Foto: Sophie Nightingale/Cognitive Research/dpa

Coventry. Falten weg, Wolke rein, Passant raus: Fotos zu manipulieren ist für Profis ein Klacks. Wie leicht erkennen Menschen den Betrug? mehr

clearing
ANZEIGE
Vertrauen schaffen, auf Dialog setzen „Das Synexus-Team Frankfurt hat von Anfang an Vertrauen geschaffen und auf Dialog gesetzt. Das hat mich als kritische Erst- Studienteilnehmerin ehrlich überzeugt: Fachlich erste Liga, menschlich Champions League. Ich komme wieder und bestimmt nicht alleine“, sagt Studienteilnehmerin Andrea G. Denn Krankheiten treffen alle Menschen – leichte, schwere manchmal auch lebensbedrohliche. Damit zukünftig immer mehr Krankheiten heilbar sind, Therapien schonender verlaufen oder die Lebenszeit und -qualität verlängert werden können, sind neue Arzneimittel notwendig. mehr
Funkt das Handy im Ausland? - Diese Webseite zeigt es
Ja, das iPhone 6 würde auf Amerikanisch Samoa funktionieren, zeigt Willmyphonework.net. LTE gäbe es aber nicht, was allerdings am lokalen Netzanbieter liegt. Foto: Willmyphonework.net/dpa-tmn

Berlin. Andere Länder, andere Mobilfunktechnik. Nicht jedes Handy funktioniert in jedem Land der Erde. Manchmal werden nur einzelne Funkbänder nicht unterstützt, im schlimmsten Fall gibt es eine völlig andere Übertragungstechnik. Aufschluss gibt darüber eine Webseite. mehr

clearing
Dateien zwischen zwei lokalen Mac-Nutzern austauschen
Das Teilen von Dateien ist einfach, wenn beide Nutzer ein Konto auf dem gleichen Mac-Computer haben. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Berlin. Computer-Nutzer teilen gerne ihre Dateien. Dafür brauchen sie nicht immer einen USB-Stick. Das gilt zumindest für Mac-Besitzer. mehr

clearing
GIF-Animationen kreativ vertonen
Animierte GIFs lassen sich auch vertonen. Das macht die App Shabaam möglich. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/dpa

Berlin. Die Kommunikation in sozialen Medien kommt schon längst ohne Worte aus. Viele verwenden gerne Mini-Animationen. Dank der App Shabaam lässt sich mit ihnen viel mehr machen. mehr

clearing
Weiterbildung und Unterhaltung unterwegs mit Podcasts
Spotify produziert mit „Fest & Flauschig” einen eigenen Podcast, gibt aber auch Zugang zu anderen Produktionen. Foto: Lino Mirgeler/dpa-tmn

Berlin. Sie sind zwar namentlich vom alten iPod abgeleitet - doch jetzt erst erfahren sie in Deutschland einen richtigen Boom: Podcasts machen gerade ihren Weg in viele Ohren. Denn mit einem Smartphone haben die meisten das Abspielgerät schon in der Tasche. mehr

clearing
Top Ten der iOS-App: Weise Sprüche und clevere Tipps
Weise Sprüche und Ratschläge bietet die „Kiwi des Schicksals”. Die App ist kostenlos im App-Store erhältlich. Foto: App-Store von Apple/dpa

Berlin. Einen Blick in die Zukunft gewähren die beliebtesten iOS-Apps. Sie beantworten Schicksalsfragen und sagen den nächsten Stau voraus. mehr

clearing
Game-Charts: Zwischen Rennbahn, Lava und falschen Urhebern
„The Floor is Lava” ist gerade der Hit auf dem iPhone. Foto: App-Store von Apple/dpa

Berlin. Ein Kinderspiel aus alten Tagen erobert das Netz und die iOS-Charts. Eine hochwertige Motorsport-Simulation lässt die Herzen der Rennsport-Fans höher schlagen. Und das Zitate-Quiz eines bekannten Autors sorgt für unterhaltsame Spielerunden mit Freunden. mehr

clearing
ANZEIGE
Bad Vilbel bietet mehr als nur Festspiele! Sie wollen den perfekten Theaterabend in Bad Vilbel verbringen? Dann schauen Sie sich hier unsere Tipps an und planen Sie Ihren Stadtbummel. mehr
Gamescom lädt zum gemeinsamen Spielen
Virtual Reality ist eines der großen Themen auf der diesjährigen Gamescom. Foto: Marius Becker/dpa

Köln. Keine einsamen Nerds vor dem Bildschirm - sozialer waren Computer- und Videospiele noch nie. Das zumindest will die Gamescom in diesem Jahr unter Beweis stellen. In diesem Jahr kann die Messe in Köln schon jetzt auf einen Aussteller-Rekord verweisen. mehr

clearing
Unitymedia-Kunden können WLAN-Hotspots im Ausland nutzen
Hotspots des Kabelbetreibers Unitymedia sind nun in fast ganz Europa verfügbar. Sie werden über die Router der Kunden ausgesendet und sorgen für ein flächendeckendes Netz. Foto: Oliver Berg/dpa

Köln. Mit Hotspots kann mobiles Datenvolumen eingespart werden. Kabelanbieter bauen das Netz hierfür immer weiter aus: So ist das Angebot WiFiSpot von Unitymedia von nun an nicht mehr nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern, verfügbar. mehr

clearing
So lässt sich der Papierkorb automatisch leeren
Mit wenigen Klicks lässt sich einstellen, dass der virtuelle Papierkorb automatisch geleert wird. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Der Papierkorb wird wenig beachtet. Zwar schieben Nutzer immer wieder alte Dateien hinein, aber der Mülleimer wird oft nicht geleert. Das können Windows-Nutzer ändern. Sie müssen nur eine Automatik einstellen. mehr

clearing
Google-Home-Lautsprecher kommt im August für 149 Euro
Schräg angeschnittenes Türmchen: So präsentiert sich Googles vernetzter Home-Lautsprecher mit dem Assistant an Bord. Foto: Google/dpa-tmn

Berlin. Google schickt seinen vernetzten Lautsprecher Google Home nun auch in Deutschland in den Ring um die Vormachtstellung der digitalen Sprachassistenten. Ab dem 8. August soll er in Elektronikmärkten sowie im Google Store erhältlich sein. mehr

clearing
Betrugsmasche: Amazon-Konto angeblich gesperrt
Kriminelle versuchen derzeit, mit gefälschten E-Mails an die Daten von Amazon-Kunden zu gelangen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Hannover. Das Kundenkonto sei angeblich gesperrt und der folgende Link führe zur Entsperrung: E-Mails mit diesem Inhalt versenden Betrüger zurzeit an Amazon-Kunden und versuchen damit an ihre Kundendaten zu gelangen. Wie sollten Empfänger solcher E-Mails reagieren? mehr

clearing
Der SAR-Wert und der persönliche Schutz
Telefonate am Handy sollten besser nicht zu lange dauern. Ob sich die Strahlung negativ auf die Gesundheit auswirkt, ist aber bisher nicht eindeutig bewiesen. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Salzgitter/Köln. Seit es Handys gibt, wird auch vor der Strahlung gewarnt, die von den Mobiltelefonen ausgeht. Schließlich hängt das Gerät ständig im Netz. Der sogenannte SAR-Wert gibt Anhaltspunkte, wie stark das Smartphone strahlt - doch was sagt er eigentlich genau aus? mehr

clearing
Banking-Trojaner Marcher bedroht wieder Androiden
Würmer und Trojaner können nicht nur Computer, sondern auch Smartphones befallen. Aktuell bedroht der Banking-Trojaner Marcher Handy mit dem Betriebssystem Android. Foto: Andrea Warnecke

Bonn/Berlin. Android-Nutzer aufgepasst: Ein neuer Trojaner treibt sein Unwesen in der Netzwelt und hat besonders Kontodaten im Blick. Daher sollten Nutzer gerade bei Updates des Flash-Players von Adobe vorsichtig sein, welche Aktualisierung heruntergeladen wird. mehr

clearing
Handytarif vor Reisen ins EU-Ausland prüfen
Bevor Reisende in den Urlaub aufbrechen, sollten sie unbedingt prüfen, ob ihr Handytarif auch im Ausland gilt. Foto: Friso Gentsch/dpa

Hannover. Die Änderung der EU-Roaming-Gebühren bedeutet für viele Mobilfunkkunden einige Vorteile. Doch gelten die neuen Regelungen eigentlich für Nutzer von allen Anbietern? mehr

clearing
Qwant: Eine Alternative zu Google
Qwant erhebt nach eigenen Angaben keine persönlichen Daten der Nutzer, verwendet keine Cookies und verschleiert IP-Adressen. Foto: Qwant.com/dpa

Meerbusch. 90 Prozent aller Suchanfragen laufen über Google. Doch das muss nicht sein: Mit Qwant ist jetzt eine europäische Suchmaschine auch in Deutsch nutzbar. mehr

clearing
Internet mit einem LAN-Kabel aktivieren
Mithilfe von wenigen Klicks kann Ethernet als bevorzugtes Netzwerk eingestellt werden. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Kabelgebundenes Ethernet oder kabelloses WLAN? Windows gibt normalerweise dem kabellosen Netzwerk den Vorzug. Doch das lässt sich ändern. mehr

clearing
Feuchtwarmes Klima stellt Fotografen vor Herausforderungen
Beschlagene Linsen sollten vorsichtshalber nur mit einem Mikrofasertuch gereinigt werden. So wird die Linse nicht beschädigt. Foto: Federico Gambarini/dpa

Frankfurt/Main. Das Klima stellt Reisende in feuchtwarmen Gebieten vor neue Herausforderungen. Durch die Temperaturunterschiede zwischen innen und außen beschlagen Objektive und Sucher. Doch bei der Reinigung ist Vorsicht geboten. mehr

clearing
Von 1G bis 5G: Die Generationen der Mobilfunkstandards
Der neue Mobilfunk-Standard 5G wird voraussichtlich 2020 4G-Lte ablösen. Foto: Andrej Sokolow/dpa

Berlin. Auch die Verbindungen auf mobilen Endgeräten werden immer schneller. Neue Standards versprechen höhere Bandbreiten für das surfen unterwegs. Der aktuelle Standard wird demnach in den nächsten Jahren abgelöst - gut für die Nutzer. mehr

clearing
Für modulare PC-Netzteile nur Original-Kabel verwenden
Wer nicht genügend Stromanschlüsse für seine SATA-Geräte hat, sollte sich unbedingt beim Hersteller über kompatible Kabel kundig machen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Fürth. Für viele technische Geräte sind Originalteile nicht zwingend elementar. Eine Ausnahme sind PC-Netzteile: Hier droht eine schnelle Überhitzung der Hardware. mehr

clearing
Mehr Diskretion bei Apple-Notizen - so geht's
Manche Anmerkungen sollen privat bleiben: Dies erleichtert Apple, indem sich Notizen mit einem Passwort schützen lassen. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Wer auf einem Apple-Rechner Notizen eingibt, kann diese bei Bedarf durch ein Passwort schützen. Auf diese Weise lassen sich Notizen diskret behandeln. mehr

clearing
Game-Charts: Unterwegs mit Waldbewohnern und Doodlern
„Badland 2” lässt den Spieler in einer aufregenden Märchenwelt navigieren. Doch irgendetwas stimmt dort nicht. Foto: App-Store von Apple/dpa

Berlin. Für rauchende Köpfe haben in dieser Woche zwei Rätselspiele gesorgt. „Badland 2” und „The Room” fordern die Spieler heraus. Im Gegenteil dazu, ist „Doodle Jump” ganz einfach strukturiert. Das ist wohl das Geheimnis des Erfolgs. mehr

clearing
Neue Version von Little Snitch veröffentlicht
Im Netzwerkmonitor stellt Little Snitch die Verbindungen auf einer Karte dar. Foto: Objective Development/dpa

Berlin. Nutzer sind meist ahnungslos: Programme können unbemerkt Nutzerdaten an Server schicken, wenn das Gerät mit dem Internet verbunden ist. Little Snitch macht diese Prozesse sichtbar. Nun ist die vierte Version des Wächters verfügbar. mehr

clearing
GPS-Koordinaten vom iPhone auslesen
Wo bist du gerade? iPhone-Nutzer können ihre GPS-Koordinaten per Mail weiterleiten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Berlin. Smartphones mit GPS sind praktisch. Wer seinen Standort aktiviert, dem werden Cafés und Kinos in der Nähe angezeigt werden. Nutzer können die Koordinaten auch zu Freunden schicken, um sich zu treffen. Wie das mit dem iPhone geht, zeigt die folgende Anleitung. mehr

clearing
Playifi übersetzt Spotify-Links für andere Musikdienste
Die App „Playifi” macht Inhalte des Streamingdienstes Spotify für Programme von Google nutzbar. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Berlin. Der Streaming-Dienst Spotify enthält eine sehr große Auswahl an Musik. Doch lässt sich diese Musik auch außerhalb des Programms wiedergeben? Die App Playifi bietet dafür eine Lösung an. mehr

clearing
Nina, Katwarn und Co.: Das unterscheidet Warn-Apps
Dunkle Wolken über Berlin: Wer Apps wie Katwarn nutzt, bekommt meistens rechtzeitig vor dem dicken Wolkenbruch eine schnelle Warnung. Foto: Lino Mirgeler/dpa-tmn

Berlin. Unwetter, Großbrände, Schulausfall: Warn-Apps informieren ihre Nutzer über ganz unterschiedliche Ereignisse bis hin zur richtigen Katastrophe. Doch auf eine App allein kann man sich nicht verlassen. Jede hat ihren eigenen Einsatzbereich. mehr

clearing
Interaktives Periodensystem der Elemente auf „ptable.com”
Das interaktive Periodensystem zeigt etwa auch die Orbitale der Atome an. Foto: ptable.com/dpa-tmn

Berlin. Über 100 Elemente von A wie Aluminium bis Z wie Zink: Das Periodensystem ist sehr komplex und weckt Wissensdurst. Dank einer Internetseite kann dieser Durst interaktiv gestillt werden. mehr

clearing
App-Charts: Einer gegen den Rest der Welt
Ziel der App „Plague Inc.” ist es, eine globale Seuche zu entwickeln und dabei vor allem sein eigenes Leben zu retten. Foto: Ndemic Creations/dpa

Berlin. Wer Herausforderungen auf seinem Smartphone liebt, für den sind „Plague Inc.”, „Procreate” oder „The House of da Vinci” eine schöne Sache. Nun muss man sich nur noch zwischen strategischer Simulation, Zeichnen und Denksport ... mehr

clearing
Manche Facebook-Apps können autonom „Gefällt mir” drücken
Viele Apps sind bei Facebook eingebunden und drücken in manchen Fällen auf „Gefällt mir”. Das betrifft Nutzer, die sich auf Internet-Seiten mit ihrem Facebook-Konto einloggen. Foto: Marc Tirl/dpa

Düsseldorf. Internet-Nutzer können sich mittlerweile mit ihrem Facebook-Konto auf anderen Seiten einloggen. Dieses Verfahren birgt Gefahren. Das stellen die User dann fest, wenn jemand für sie auf den „Gefällt mir”-Button drückt. mehr

clearing
Samsung führt TV-Gerät „The Frame” in Deutschland ein
Zwischen den Bildern an der Wand kaum zu erkennen: Der neue Design-TV „The Frame” von Samsung. Foto: Samsung/dpa

Berlin. Das ist etwas für Menschen, die ihren Fernseher im Wohnzimmer verstecken wollen: Wenn das neue TV-Gerät von Samsung nicht in Betrieb ist, verwandelt es sich zu einem Kunstwerk und ist von anderen Bildern an der Wand kaum zu unterscheiden. mehr

clearing
LG bringt Mittelklasse-Smartphone Q6 mit 18:9-Display
Das Mittelklasse-Smartphone gibt es in drei verschiedenen Ausführungen: Als günstigste Variante Q6? (rechts), als Standard-Ausführung Q6 (Mitte) und als umfangreichstes Modell Q6+ (links). Foto: LG/dpa-tmn

Seoul. Der koreanische Elektronikunternehmen LG hat sein nächstes Smartphone-Modell angekündigt: Das Q6 zeichnet sich vor allem durch einen außergewöhnlichen Display und eine spezielle Kamera aus. mehr

clearing
Ausgefallene DIN-Formate in Word einstellen
Word-Nutzer können mit einigen Klicks ihr eigenes Papierformat festlegen. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Microsofts Textverarbeitung Microsoft Word unterstützt unterschiedliche Seitenformate. Wer mit ausgefallenen DIN-Formaten arbeiten möchte, kann sie der Textverarbeitung beibringen. mehr

clearing
Neue Instagram-Filter gegen Hasskommentare und Spam
Instagram setzt ein neues Filtersystem gegen Hasskommentare ein. Foto: Patrick Seeger/dpa

Berlin. Instagram geht gegen Hasskommentare und Spam vor. Dafür setzt das Netzwerk neue Filter ein. Diese sortieren die unerwünschten Nachrichten aus. mehr

clearing
Wissensportal Quora startet deutschsprachige Version
Wissenslücken füllen - das geht mit Quora. Das Portal ist nun auch in Deutsch verfügbar. Foto: Quora/dpa

Berlin. Fragen und Antworten zu allen möglichen Themen: Das bietet die US-Plattform Quora. Auch der Star des G20-Gipfels, der kanadische Premierminister Justin Trudeau, ist dort aktiv. Nun gibt es einen deutschsprachigen Ableger. mehr

clearing
Linux-Distribution Ubuntu gibt es jetzt im Windows-Store
Ubuntu ist jetzt im Windows-Store verfügbar. Foto: Ole Spata/dpa

Redmond. Mit Ubuntu steht nun noch eine Linux-Distribution im Windows Store zum Download bereit. Allerdings können nur Nutzer darauf zugreifen, die mit dem Fall Creators Update arbeiten. mehr

clearing
Playstation Now kommt nach Deutschland
Playstation Now kann mit einer Playstation 4 oder einem Windows-PC genutzt werden. Foto: Caroline Seidel/dpa

Frankfurt/Main. Eine Bibliothek mit Hunderten Spielen soll Playstation Now sein. Für Gamer in Deutschland soll das Streaming-Angebot noch in diesem Jahr starten. mehr

clearing
Facebooks Oculus kappt Preis von VR-Brille
Der Preis für die Oculus Rift und den Controller sind noch einmal gesunken. Foto: Ole Spata/dpa

Menlo Park. Brillen für virtuelle Realität wurden mit Spannung erwartet - blieben dann aber doch immer noch ein Nischengeschäft. Oculus greift jetzt erneut zu einem Rabatt bei seinem Modell Rift. mehr

clearing
Regelmäßige Updates: Günstige Smartphone-Marken schwächeln
Bei den Sicherheits- und Funktionsupdates hinken Billig-Anbieter hinterher, wie eine neue Untersuchung ergeben hat. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

München. Regelmäßige Updates beugen Sicherheitsrisiken vor. Deswegen bieten viele Hersteller Aktualisierungen an. Zuverlässig sind jedoch nur die ganz großen Marken. mehr

clearing
Alle unter einem Dach - Computer gemeinsam nutzen
Nicht gemeinsam, aber nebeneinander: Auf Mac- und Windows-Computern können viele Nutzer mit eigenem Nutzerkonto arbeiten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Hannover. Einen Computer mit mehreren Benutzern teilen? Mit Windows und macOS ist das kein Problem. Administratoren haben viele Möglichkeiten, Aktivitäten der Mitnutzer zu steuern. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn die Kinder nicht die ganze Nacht am Rechner hängen sollen. mehr

clearing
OneDrive synchronisiert nur noch NTFS-Speicher
Nutzer von Microsofts OneDrive können künftig nur noch mit dem Dateisystem NTFS Datenträger synchronisieren. Foto: Britta Pedersen/dpa

Berlin. OneDrive zwingt seine Nutzer zu NTFS formatierten Festplatten und Speichern. Datenträger mit FAT32- oder exFAT-Dateisystem werden künftig nicht mehr unterstützt. mehr

clearing
Surftipp: Schlanker Aufgabenplaner im Netz
So sieht „Mein Tag” aus: Dieser Punkt in Microsofts To-Do fasst alle Aufgaben zusammen. Foto: todo.microsoft.com/dpa

Meerbusch. Wer seine Aufgaben und To-Do-Listen online verwalten möchte, kann das bei einem kostenlosen Online-Tool von Microsoft. An wichtige Termine wird man erinnert. mehr

clearing
So finden Nutzer überlastete Browser-Tabs
Chrome-Nutzer finden den Problem-Tab einfach in der Task-Manager-Liste. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Jeder offene Tab im Browser ist wie ein aktives Problem: Ist etwas fehlerhaft programmiert, kann das zur Überlastung des Rechners führen. Doch wie findet man am schnellsten den Problem-Tab? mehr

clearing
Qualität von Mobilfunkläden: Vodafone, Telekom, O2 im Test
Kunden und Tester wollen in einem Mobilfunk-Shop gut über Tarife, Technik und Zusatzdienste informiert werden. Hierbei lag Vodafone vorn. Foto: Britta Pedersen/dpa

München. Wer sich nicht selbst im Netz durch viele Tarife klicken will, nutzt den Service im Mobilfunkladen. Wie sich die großen Anbieter dort bei Beratung und Auftreten unterscheiden, haben jetzt Experten getestet. mehr

clearing
Prüfen, rufen, drücken: Wie gut sind Erste-Hilfe-Apps?
Die App „Mein DRK” bietet viele wertvolle Informationen, ist für den Notfall aber nur bedingt geeignet. Foto: Alexander Heinl/dpa-tmn

Berlin. Auf der Straße bricht ein Passant zusammen. Ein Herzinfarkt? Was tun? Kann in so einer Situation vielleicht eine Erste-Hilfe-App Lebensretter unterstützten? mehr

clearing
Markierungen auf Facebook: Wie es geht und deaktiviert wird
So leicht können Freunde auf Facebook markiert werden. Foto: dpa-infocom

Meerbusch. Wer in Facebook Freunde in einem Foto markiert oder in einem Posting getaggt hat, kann diese Markierung bei Bedarf auch wieder entfernen. Etwa dann, wenn sich die betreffende Person beschwert oder damit unwohl fühlt. mehr

clearing
Fotos
Tablet mit Notebook-Ambition: Microsoft Surface Pro im Test
Gegen knapp 100 Euro Aufpreis gibt es zum Surface Pro den Bedienstift Surface Pen hinzu. Mit ihm lässt sich auf dem Touchscreen arbeiten oder auch in geeigneten Programmen Zeichnen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Berlin. Mit der neuesten Ausführung des Surface Pro tritt Microsoft gegen Apples und Samsungs High-End-Tablets, aber auch gegen vollwertige Notebooks an. Ein schwieriger Spagat, der aber erstaunlich gut gelingt. Wenn da nicht ein paar kleine Details wären. mehr

clearing
Spezial-Stromsparmodus von Windows 10 nutzen
Bei Windows 10 lässt sich seit dem Creators Update Strom sparen. Wird der Schwellenwert etwa auf 90 gesetzt, werden einige Hintergrundprozesse gestoppt. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Gerade wenn man mit seinem Laptop unterwegs ist, kommt es auf die Akkulaufzeit. Um diese zu verlängern, können Windows-10-Nutzer etwas nachhelfen, wenn sie den Schwellenwert ändern. mehr

clearing
Techniker am Telefon: Wie Betrüger den Rechner kapern
Hilfe, die keine ist: Internet-Betrüger geben sich am Telefon mit Vorliebe als Microsoft-Techniker aus. Foto: Jan-Philipp Strobel/dpa/dpa-tmn

Hannover. Telefonbetrüger geben sich mit Vorliebe als Microsoft-Techniker aus. Tatsächlich wollen sie aber Daten abgreifen und Geld erpressen. Jeder Windows-Nutzer ist ein potenzielles Opfer. Man ist den Kriminellen aber nicht schutzlos ausgeliefert. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse