Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Usingen 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Kochen & Essen Informationen rund um die Themen Kochen, Essen und Trinken

Fluffig und süß: Während die äußere Hülle der Pavlova hart ist, ist sie im Inneren schön cremig. Foto: Mareike Winter
Pavlova mit Erdbeersahne

Berlin. Mit der Eleganz einer Ballerina hat sie nicht viel gemein, dafür ist sie eine wahre Geschmacksexplosion: Die Pavlova-Torte. Das Nationalgericht aus Australien und Neuseeland wird am besten mit frischem Obst angerichtet. mehr

Kein Wurst-Case-Szenario: Vom guten und schlechten Grillen
Kaum steigen die Temperaturen, holen die Deutschen den Grill aus dem Keller. Bei Nackensteak und Maiskolben, Tofu-Wurst und Bier lässt sich der Frühling eben prima genießen. Aber was passiert da eigentlich auf dem Grill, wenn es brutzelt und zischt? Foto: Silas Stein/dpa

Berlin. Grillen ist im Sommer eines der beliebtesten Freizeitvergnügen der Deutschen. Doch was geschieht eigentlich beim Grillen von Fleisch oder Gemüse und ist es überhaupt gesund? Antworten darauf gibt Harald Seitz vom Bundeszentrum für Ernährung. mehr

clearing
Fotos
Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner
Avocado macht sich gut im Salat: Zum Beispiel gemeinsam mit Kürbis, Apfel, Koriander und gerösteten Kernen. Foto: Julia Hoersch/dpa

München. Die Avocado kann alles, außer gewöhnlich. Sie gibt sogar Schokodesserts die nötige Cremigkeit und Eiskaffee eine gute Grundlage. Auch mit gestockten Eiern nimmt sie es auf. Trotzdem gibt es gute Gründe, sie nur sparsam und bewusst zu genießen. mehr

clearing
Für Haut und Schleimhaut: Honig als Heilmittel
Honig schmeckt nicht nur gut, er ist auch gesund. Der von Bienen produzierte Nektar kann bei bestimmten Erkrankungen helfen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Stuttgart. Eingerührt im Tee oder pur auf dem Löffel: Honig schmeckt nicht nur gut, er ist auch gesund. Zwar enthält er ähnlich viele Kalorien wie Zucker, dafür aber eine Reihe wichtiger Nährstoffe. Außerdem lindert er Husten besser als mancher Hustenstiller. mehr

clearing

Bildergalerien

Beim Cheddar sorgt eine tropische Pflanze für die Farbe
Der Cheddar erhält seine orangene Farbe von einem Pflanzenfarbstoff. Foto: Emily Wabitsch/dpa

München. Mit seiner sehr markanten, würzigen Art ist Cheddar vor allem bei herzhaften Geschmäckern beliebt. Durch seine lange Lagerung ist er Cheddar sogar laktosefrei. Doch woher hat er seine spezielle Farbe? mehr

clearing
Kuchen Zum Abreiben besser Bio-Zitronen nehmen
Wer geriebene Zitronenschalen in der Küche einsetzt, nimmt besser Bio-Zitronen. Sie werden nicht mit Pflanzenschutzmitteln behandelt. Foto: Holger Hollemann/dpa

Bonn. Das Aroma von Zitronen kann dem Kuchen oder der Quarkspeise eine besondere Note geben. Wer dafür geriebene Zitronenschale verwendet, sollte auf Bio-Zitronen setzen. Der Grund: Sie sind nicht durch Schadstoffe belastet. mehr

clearing
Fotos
Gute von schlechten Kohlenhydraten unterscheiden
Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören auch Kohlenhydrate. Wer davon länger satt bleiben möchte, greift zu Vollkornprodukten. Foto: Christin Klose/dpa

Berlin. Kohlenhydrate sind in Verruf geraten. Sie gelten als Dickmacher, von denen die Menschen viel zu viel essen. Tatsächlich gehören sie aber in eine ausgewogene Ernährung. Entscheidend ist nur, die richtigen Kohlenhydrate zu essen. mehr

clearing
Kerbel schmeckt lecker zu Suppe oder Salat
Kerbel (Anthriscus cerefolium) verleiht Gerichten einen kräftig-würzigen Geschmack, sollte aber erst kurz vor dem Servieren drübergestreut werden. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Bonn. Kerbel passt zu vielen Gerichten. Vor allem bei Suppen und Salaten sorgt er für eine angenehme Würze. Zudem ist das Kraut sehr gesund, wie das Bundeszentrum für Ernährung erläutert. mehr

clearing
ANZEIGE
Unter Brüdern Die Beere fällt nicht weit vom Stock. Zum Vatertag stellen wir euch sechs Brüderpaare vor, die ihr Familienweingut gemeinsam weiterführen. mehr
Früh geernteter Ahornsirup schmeckt milder
Unterschiedliche Entstehungsstadien: Im Frühjahr gewonnener Ahornsaft ergibt einen bernsteinfarbenen Sirup mit milden Geschmack. Sirup aus später geerntetem Saft ist dunkler. Foto: Matthew Cavanaugh/EPA/dpa

München. Ahornsirup wird immer öfter als Alternative zu Industriezucker verwendet. Mit dem süßen dickflüssigen Pflanzensaft lassen sich etwa Pfannkuchen und andere Süßspeisen verfeinern. Seine Qualität können Verbraucher an der Buchstaben-Skala auf der Flasche erkennen. mehr

clearing
Fotos
Steinfrucht Wenn nur die Schale nicht wäre: Kokosnuss richtig öffnen
Schritt 1: Mit einem Schraubenzieher in zwei der schwarzen Stellen der Kokosnuss ein Loch bohren. Foto: Franziska Gabbert/dpa

Hameln. Die Kokosnuss ist im asiatischen und afrikanischen Raum nicht wegzudenken vom Speiseplan. Und auch hierzulande wird die Steinfrucht als Zutat immer beliebter. Doch wie kommt man an ihr Inneres ran? mehr

clearing
Erbsen-Rucola-Suppe mit Radieschen
Sieht aus wie eine Frühlingswiese: Erbsen, Rucola und Bärlauch färben die Suppe schön grün. Foto: Doreen Hassek/dpa

Berlin. Die Bärlauch-Saison hat begonnen. Ergänzt durch grüne Erbsen und Rucola ist das Wildgemüse die ideale Zutat für eine würzig frische Suppe. Gibt man als Topping auch noch leuchtend pinke Radieschen hinzu, gleicht das Gericht einer Frühlingswiese. mehr

clearing
Wildkräuter bereichern den Speiseplan
Giersch gehört zu den bekanntesten Wildkräutern und schmeckt lecker in frischen Säften. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Stuttgart. Gundermann, Giersch und Gänseblümchen zählen zu den bekanntesten Wildkräutern. Bei Hobbygärtnern ist der Wildwuchs nicht gerne gesehen. Auf dem Teller sorgen die Blätter aber für intensive Geschmackserlebnisse. mehr

clearing
Dunkle Farbe ist beim Aceto Balsamico nicht immer echt
Der dunkle Aceto Balsamico wird gern zu Tomaten und Mozzarella gegessen. Verbraucher sollten beim Kauf jedoch auf den Zusatz „di Moden” oder auf Bio-Qualität achten. Foto: Andrea Warnecke

München. Mit Aceto Balsamico werden vor allem mediterrane Gerichte oft verfeinert. Bei Tomaten mit Mozzarella etwa ist der dunkle Traubenessig ein Muss. Jedoch gibt es im Handel deutliche Qualitätsunterschiede. Tipps für Verbraucher: mehr

clearing
Bräter oder Backofen: So gelingt jedes Schmorgericht
Damit das Fleisch saftig wird, sollte der Bräter dickwandig und geräumig sein. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Hamburg. Kochen kann ganz einfach sein. Vor allem Schmorgerichte sind mit wenig Arbeit verbunden. Doch auch sie gelingen nur dann, wenn das Zubehör stimmt. Die richtige Grundausstattung. mehr

clearing
Pfeffrig und gesund: Brunnenkresse verfeinert Salate
Brunnenkresse macht sich gut als Salatzutat. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Sie ist einfach zu finden und für Sommersalate genau das Richtige - die Brunnenkresse. Aber sie ist auch in anderen Gerichten ein toller Geschmacksverfeinerer. Ein paar Ideen. mehr

clearing
Bowle mit Waldmeister: Nicht mehr als drei Gramm pro Liter
Der Verzehr zu großer Mengen Waldmeister kann zu Kopfschmerzen, Übelkeit oder Erbrechen führen. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Hamburg. In die Maibowle gehört für viele Waldmeister: Doch die beliebte Zutat für das Frühlings-Getränk kann in größeren Mengen zu Beschwerden führen. Deshalb sollten Verbraucher auf die genaue Dosierung achten. mehr

clearing
Von „zero” bis „Light” - Was hinter den Bezeichnungen steckt
Einige Getränke sind wahre Kalorienbomben. Deshalb achten viele Menschen beim Kauf auf die Bezeichnungen auf dem Etikett. Doch diese können für Verwirrung sorgen. Foto: Alexander Rüsche

Hamburg. Natürlich passt sich die Lebensmittelindustrie immer den Ernährungstrends an. Neben den Bezeichnungen wie vegan oder glutenfrei gibt es auch „light”-, „zero”- und „zuckerfreie” Produkte. Doch was bedeutet das eigentlich alles genau? mehr

clearing
Die Fleischsommeliers kommen
Fleischermeister und Fleischsommelier Thomas Petermann ist Spezialist für trockengereiftes Fleisch. Es stellt auch Tomahawk-Steaks her. Foto: Oliver Dietze/dpa

Oberwürzbach. Geprüfte Experten für Wein oder Bier gibt es schon lange. Jetzt kommen neue Fachleute auf den Markt: die Fleischsommeliers. Sie kennen sich nicht nur mit Trockenreifung und Tomahawk-Steaks bestens aus. mehr

clearing
Experten testen 1500 Käse
Ist beim Emmentaler Käse die Lochung zu klein, gilt dies bei den Käse-Testern als Qualtitätsmangel. Foto: Harald Tittel/dpa

Trier. Die Bundesbürger lieben Käse. Vor allem Gouda, Edamer und Mozzarella. Experten verkosten bei einem Mega-Test vier Tage lang Hunderte Produkte. Dabei wird viel gefachsimpelt. mehr

clearing
Essen & Trinken Erdbeeren mit dunklen Druckstellen nicht mehr essen
Erdbeeren sind lecker und gesund. Doch manchmal haben sie auch dunkle, weiche Stellen. Solche Früchte sollte man entsorgen. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Mit der Sommerzeit kommt auch wieder die leckere Erdbeerzeit. Doch bevor die süßen Früchte überhaupt im heimischen Garten reifen, gibt es sie schon in den Supermärkten zu kaufen. Worauf Verbraucher achten sollten: mehr

clearing
Grünes Shakshuka
Eine frische Gemüsepfanne - aber ohne Tomaten, wie es das traditionelle Shakshuka-Rezept verlangt. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn

Leipzig. Nach den kalten und grauen Tagen wird es endlich Zeit für Wärme und saftiges Grün - nicht nur in der Natur, sondern auch auf dem Teller! Da serviert man jetzt am besten Shakshuka. mehr

clearing
Wasser, Wein, Bier: Welches Getränk passt zum Fleisch?
Beim Braten oder Grillen von Fleisch entstehen Röstaromen, die mit den Gerbstoffen eines Rotweins besser harmonieren als mit einem säurehaltigen Weißwein. Foto: Deutsches Weininstitut/dpa-tmn

Gräfelfing. Die Auswahl ist groß, die Entscheidung schwierig. Welches Wasser, welcher Wein oder welche Biersorte munden am besten zu welchem Fleischgericht? Neben persönlichen Vorlieben gibt es für Sommeliers auch bestimmte Kriterien für die Getränkewahl. mehr

clearing
Rezept Schokohasen als Brötchen: Reste lecker verwerten
Schokohasen bleiben oft noch lange nach Ostern liegen. Wer sie satt hat, kann aus ihnen süße Brötchen machen. Foto: Franziska Kraufmann/dpa

Berlin. So manche bekommen zu Ostern mehr Schokohasen, als sie essen können. Dennoch sollte man sie nicht wegwerfen. Denn es gibt ein Rezept, wie sie sich gut verwerten lassen. mehr

clearing
Geklärte Butter schnell selbst machen
Ghee unterscheidet sich von einer gewöhnlichen Butter durch den sehr hohen Fettgehalt. Foto: Jens Büttner/dpa

Bonn. Normalerweise enthält Butter neben Fett auch Proteine, Milchzucker und Wasser. Eine Ausnahme bildet die Sorte Ghee. Hobbyköche können sie ganz einfach zu Hause herstellen. mehr

clearing
Großstückiges Gemüse und Fisch eignen sich zum Dämpfen
Wird Gemüse gegart statt gekocht, behält es seine Nährstoffe. Foto: Jens Wolf/dpa

Stuttgart. Wer das Essen nicht im Wasser, sondern mit Dampf gart, verhindert, dass wertvolle Nährstoffe verloren gehen. Doch mit welchen Zutaten funktioniert diese Garmethode am besten? mehr

clearing
Amazon startet Online-Supermarkt Fresh
Amazon-Fresh-Kunden können auch per App bestellen. Foto: Amazon/dpa

Berlin. Der Start von Amazon Fresh im hart umkämpften deutschen Lebensmittel-Markt wurde schon lange erwartet. Jetzt ist es soweit - doch der Online-Supermarkt des US-Internetriesen kommt zunächst nur nach Berlin und Potsdam. Man wolle dort erst den Dienst einfahren. mehr

clearing
Erster koscherer Wein im Bocksbeutel
Das Weingut Wirsching bietet den ersten koscheren Silvaner im Bocksbeutel an. Er nennt sich „Gefen Hashalom (Rebe des Friedens) - 2016 Iphöfer Silvaner”. Foto: Nicolas Armer/dpa

Iphofen. Ein Weingut aus Iphofen hat den ersten koscheren Silvaner Unterfrankens produziert. Für die Winzer ein Risiko, denn nur ein Rabbi kam vorab mit dem Wein in Kontakt. mehr

clearing
Ausrede für Naschkatzen: „Da ist mein FGF21 dran schuld”
Wenn Menschen gern Süßes essen, könnte das an dem Hormon FGF21 liegen, glauben dänische Forscher. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Kopenhagen. Ein Keks am Morgen - muss sein. Die Schoki nach dem Mittag - unverzichtbar. Warum gieren manche Menschen so nach Süßem? Forscher haben einen neuen Faktor ausfindig gemacht. mehr

clearing
Ambiente oder Schnelligkeit? Den passenden Grill finden
Ein Gasgrill eignet sich gut für die Zubereitung von dickeren Fleischstücken, denn hier kann über einen längeren Zeitraum mit konstanter, niedriger Temperatur gegrillt werden. Foto: Dirk Tacke/Christian Verlag/dpa-tmn

Berlin/München. Ob Würstchen, Steak oder Gemüse - Grillen gehört im Sommer einfach dazu. Die Auswahl an Grillgeräten ist riesig, vom kleinen Elektrogerät bis hin zum professionellen Gasgrill. Aber welches Gerät ist für wen das richtige? mehr

clearing
Fotos
Anleitung zum Rote Bete schneiden und kochen
Schritt 1: Von der Roten Bete mit einem Messer unten und oben den Wurzelansatz abschneiden. Einmalhandschuhe schützen die Hände dabei vor dem roten Saft. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Euskirchen. Es gibt sie eingelegt im Glas oder vorgegart im Beutel zu kaufen: Geschmacklich überzeugt Rote Bete damit aber nicht jeden. Frische Knollen haben den Vorteil, dass sie bissfest sind und eine leichte Süße haben. Doch wie kocht man Rote Bete richtig? mehr

clearing
Kaffee-Macarons
Luftige Hülle und zarte Creme: Bei diesen Kaffe-Macarons fällt es schwer, nicht alle auf einmal zu essen. Foto: Mareike Winter/dpa

Berlin. Die Vielfalt der angebotenen Macarons wirkt auf viele bezaubernd. Es gibt sie in zahlreichen Farben, Geschmacksrichtungen - und gelegentlich auch in lustigen oder außergewöhnlichen Formen mehr

clearing
Gold-braun und herrlich duftend: Die Toast-Renaissance
Toast schmeckt auch zum Abendessen - etwa mit Mozzarella und Grünkohl-Pesto. Foto: Louise Hagger/Edition Fackelträger/dpa-tmn

Weinheim/Henstedt-Ulzburg. Toast schmeckt mit süßem oder herzhaftem Belag und eigentlich zu jeder Tageszeit. Food-Bloger und Kochbuchautoren widmen sich dem gerösteten Brot. Aber kann Toast mehr als nur gut schmecken? mehr

clearing
Tag der Lebensmittelverschwendung
Laut WWF wandern in Deutschland jährlich 18 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll. Foto: Patrick Pleul/dpa

Berlin. Die Menge ist gigantisch: Ein Drittel der jährlich für Deutschland produzierten Lebensmittel landet im Müll, so der WWF und spricht von 18 Millionen Tonnen pro Jahr. mehr

clearing
Kaninchenfleisch aus artgerechter Haltung kaufen
Bei Kaninchenfleisch kaufen Verbraucher am besten bei Biohändlern und privaten Erzeugern. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Bonn. Wer gelegentlich Kaninchenfleisch auf den Tisch bringt, verzichtet besser auf Fleisch aus konventioneller Masthaltung. Denn nach Ansicht von Tierschützern ist diese Form der Haltung für die Tiere eine Qual. mehr

clearing
So einfach macht man Joghurt selbst
Joghurt ist in schneller selbst gemacht. Foto: Kai Remmers/dpa/tmn

Hamburg. Gekaufter Joghurt enthält oft zu viel Zucker oder künstliche Aromen. Besser ist Selbermachen. Das ist leichter als man denkt. mehr

clearing
Deutsche werden bei Bier wählerischer
Hell- und Spezialitätenbiere liegen bei den Deutschen im Trend. Foto: Uli Deck

Frankfurt/Main. Beim Biertrinken werden die Deutschen experimentierfreudiger. Eine aktuelle Marktstudie zeigt: Es werden mehr Spezialbiere gekauft. Doch auch helle Biere trotzen dem Abwärtstrend. mehr

clearing
Fotos
Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern
Schritt 1: Mit dem Messer die Avocado rundherum einschneiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Euskirchen. Den Kern der Avocado zu entfernen, ist nicht so leicht. Wenn es falsch gemacht wird, färbt sich das Fruchtfleisch braun. Der Koch Oliver Röder hat daher einen Tipp. mehr

clearing
Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Apfelsaft besteht komplett aus Früchten, ein Apfelnektar hingen nur zu 50 Prozent. Und ein Apfelgetränk enthält 30 Prozent des Fruchtsaftes. Foto: Patrick Pleul/dpa

München. Viele Produktbezeichnungen sorgen für Verwirrung. Wodurch sich ein Apfelsaft, von einem -Nektar oder gar von einem -Getränk unterscheidet, wissen nur die wenigsten. Ein Verbraucherservice klärt auf. mehr

clearing
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen
Nudeln aus Zucchini statt aus Getreide: Den passenden Kick gibt die Soße aus Chili, Feta, Minze und gehackten Nüssen. Foto: Aileen Kapitza/dpa-tmn

Leipzig. Gemüsenudeln, zum Beispiel spiralförmig geschnittene Zucchini, sind eine kalorienarme Alternative zu Getreidepasta. Kurz in etwas heißem Öl geschwenkt und gut gewürzt, sind sie nicht nur schnell zubereitet. Sie lassen sich auch gut als Mittagessen mitnehmen. mehr

clearing
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit
Ein gemeinsames Frühstück ist nicht nur gesellig. Es hilft auch, konzentriert in den Tag zu starten. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Bonn/Düsseldorf. Mit Schwung in den neuen Tag - ein ausgewogenes Frühstück ist eine gute Starthilfe. Wer in der Frühe partout keinen Bissen herunterkommt, sollte wenigstens etwas trinken. Es gibt auch Tricks, mit denen man sich zum Frühstücken motivieren kann. mehr

clearing
„Hier kocht Alex”: Veganes Leben trotz Schwerstarbeit
„Alex” kocht nicht mehr nur im Privaten. Auf der Internetseite des Männermagazins „Men's Health” hat er seine eigene Show. Foto: Patrick Pleul/dpa

Eggersdorf. Alexander Flohr ist Straßenbaumeister und hat einen kräftezehrenden Berufsalltag. Doch der 36-Jährige stärkt sich nicht mit Steaks oder deftiger Hausmannskost. Er isst vegan und ist gefragter Hobby-Koch. mehr

clearing
Teeverbrauch hält Rekordniveau - 28 Liter pro Kopf im Jahr
Der Teeverbrauch in Deutschland liegt auf einem unverändert hohen Niveau. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Hamburg. Tee oder Kaffee? - Die Antwort auf diese Frage fällt in Deutschland meistens zugunsten der Kaffeebohne aus, aber auch die Liebhaber des Teeblatts bleiben ihrem Getränk treu und halten den Verbrauch auf hohem Niveau. mehr

clearing
Essen & Trinken Hülsenfrüchte am besten im Schraubglas lagern
Verbraucher sind gut beraten, Hülsenfrüchte in einem Schraubglas aufzubewahren. Foto: Carmen Jaspersen/dpa

München. Wer Hülsenfrüchte kauft, verbraucht sie nicht alle auf einmal. Doch allzu lange sollte man Bohnen, Erbsen oder Linsen nicht lagern. Wenn aber doch, so hilft ein Trick gegen Schädlingsbefall. mehr

clearing
Alt, aber nicht oll: Was Ahle Wurscht so besonders macht
Das Besondere an der Ahlen Wurscht ist, dass für sie nur Fleisch von älteren Schweinen verwendet wird. Der Name „ahl”, also alt, bezieht sich aber auf die lange Lagerung. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Stuttgart. Die „Ahle Wurscht” ist vor allem in Nordhessen eine Spezialität. Wer sie nicht kennt, kann mit ihr jetzt auf der Slow Food Messe in Stuttgart Bekanntschaft machen. Dort erfahren die Gäste, wodurch sich die Wurst auszeichnet. mehr

clearing
Käse wie eine Praline: Neue Geschmackserlebnisse garantiert
Besonders veredelter Käse: Rechts unten ein Blauschimmelkäse mit Lakritz und Kakaobohnen, links daneben ein bunter Schafscamembert mit Rosenblättern, links oben ein Käse eingelegt in Spätburgundertrester und rechts oben der Käse mit Apfelwein und Blüten. Foto: Christoph Schmidt/dpa-tmn

Stuttgart. Ein guter Käse kann eine wahre Gaumenfreude sein. Spannend wird es für die Geschmacksnerven, wenn Käse mit eher ungewöhnlichen Lebensmitteln verbunden wird: Wie wäre es beispielsweise mit einer Kombination aus Käse und Kakao oder Honig? mehr

clearing
Die perfekte Kombination: Whisky trifft auf Schokolade
Von mild bis rauchig: Auf der Messe Slow Food können Besucher rund 100 Whisky-Sorten probieren. Foto: Christoph Schmidt/dpa-tmn

Stuttgart. Es klingt nach einem Klassiker für eine gediegene Herrenrunde: Rauchiger Whisky und herbe Schokolade. Für den perfekten Genuss ist besonders die Reihenfolge des Zusammenspiels wichtig. mehr

clearing
Fotos
Mischen, mörsern, wolfen: So kann man Bratwurst machen
Mit gutem Fleisch und den richtigen Gewürzen kann jeder zu Hause Bratwurst einfach selbst machen. Foto: Christoph Schmidt/dpa

Stuttgart. Wer Freunde beeindrucken will, grillt Steaks, ganzen Fisch oder Obst. Fächert Luft zu, löscht ab. Wer noch einen draufsetzen will, legt eine Bratwurst auf den Rost - selbst gemacht! mehr

clearing
Brennnesseln vor dem Essen blanchieren
Brennnesseln können auf der Haut ganz schön weh tun. Richtig zubereitet, sind sie aber eine leckere Ergänzung in der Küche. Foto: Mascha Brichta/dpa-tmn

Berlin. Brennessel-Tee kennen viele, doch nur wenige wissen, dass die Pflanze mit den gezähnten Blättern auch als Beilage für Gerichte taugt. Wichtig ist, sie vor der Zubereiutng zu blanchieren. mehr

clearing
Hähnchenragout mit Bandnudeln und grünem Pfeffer
Scharfe Soße trifft bissfeste Nudel: Hähnchenragout mit Schmand und grünem Pfeffer ist die ideale Ergänzung zur Pasta. Foto: Doreen Hassek/dekoreenberlin.blogspot.de//dpa-tmn

Berlin. Was geht schnell, wenn man richtig Hunger hat? Klare Sache: Nudeln! Die Kombinationsmöglichkeiten von Nudeln sind schier endlos. Heute stellt Food-Bloggerin Doreen Hassek ein Blitzrezept vor. Das Gericht steht in zehn Minuten auf dem Tisch. mehr

clearing
Fotos
Königliches Gemüse mal anders: Spargel in Pesto und Knödeln
In diese Semmelknödel sind Spargelstückchen eingearbeitet. Foto: Karl Newedel/dpa

Möhrendorf/Erlangen. Die Freude ist groß, wenn es heißt: Spargelzeit. Nährstoffreich und kalorienarm, findet das edle Gemüse von Jahr zu Jahr seinen Weg auf unsere Teller. Und: Es schmeckt längst nicht nur zu Sauce Hollandaise und Kartoffeln. mehr

clearing
Fotos
Gefüllt, gewickelt, gerollt: Food-Pops sind Snacks am Stiel
Aufgespießter Klassiker: Königsberger Klöpschen als Party-Snack am Stiel. Dazu passt ein Kaperndip. Jörn Rynio/Gräfe und Unzer Verlag/dpa-tmn Foto: Jörn Rynio

Berlin. Kleine Leckereien am Stiel: Wer im Internet sucht, findet hier schnell den Hinweis auf süße Cake-Pops. Aber auch als herzhafte Variante kommen die kleinen aufgespießten Häppchen ganz groß raus. mehr

clearing
Ernährung & Gesundheit Mineralwasser: Wer sollte welches Wasser trinken?
Viel Magnesium oder wenig? Jedes Mineralwasser hat seine eigene Zusammensetzung an Mineralstoffen. Foto: Silke Heyer/dpa-tmn

München. In jedem Mineralwasser sind unterschiedlich viele Mineralstoffe. Das richtige Wasser könne einem Mineralstoffmangel entgegenwirken, sagen Experten. Dabei kommt es sehr auf die Inhaltsstoffe an. Eine Übersicht. mehr

clearing
Rote-Bete-Schokokuchen
Ungewöhnliche Kombi, die aber für einen wunderbar schokoladigen Geschmack sorgt: Rote Bete geben diesem Kuchen das gewisse Etwas. Foto: Aileen Kapitza/minzgruen.com/dpa-tmn

Leipzig. Süß-erdig schmeckende rote Bete mit zartbitterem Kakao zu kombinieren, klingt zunächst ungewöhnlich. Das Gemüse eignet sich jedoch wunderbar als gesunde Zutat für Backkreationen mit dem gewissen Etwas. mehr

clearing
Blitzschnelle Desserts: Süße Ideen für jeden Geschmack
Sieht aufwendig aus, ist aber ganz einfach: Ein Karamell-Dessert aus Schlagsahne und Kondensmilch mit Banane. Foto: Mona Binner/Bassermann Verlag/dpa-tmn

Dortmund. Ein besonders edler Milchreis oder ein superschneller Bienenstich: Dessert müssen kein großer Aufwand sein. Profis geben Tipps für köstliche Nachspeisen - die immer noch machbar sind und jedes Menü aufwerten. mehr

clearing
Vitamin-Spiralen mit Soße: Wenn Gemüse Pasta ersetzt
Gesunde Beilage: Möhrenspaghetti passen beispielsweise zur Hähnchenbrust. Foto: Studio Klaus Arras/Edition Fackelträger/dpa-tmn

München. Nudeln ohne Kohlenhydrate, das klingt wie der Himmel auf Erden für ernährungsbewusste Pastafans. Gemüsenudeln sind nicht nur kalorienarm und vitaminreich, sondern auch optisch ein Hingucker. Aber schmecken sie auch? mehr

clearing
Fotos
Süße Knolle in Orange: Kochen mit Süßkartoffeln
So kennt sie fast jeder: Die Süßkartoffel als Pommes. Damit sie schön knusprig werden, sollte man sie zweimal garen. Foto: Stock Food GmbH/Jan Thorbecke Verlag/dpa

München. Pürees und Pommes aus Süßkartoffeln sind aus vielen Burgerläden und Restaurants nicht mehr wegzudenken. Aber nicht nur die knallige Farbe macht die Süßkartoffel zu einer Alternative. Mit ihrem feinen Geschmack lassen sich viele Gerichte veredeln. mehr

clearing
Brühe selbst gekocht - Omas Allheilmittel liegt im Trend
Selbst gekochte Brühe ist nicht nur zuhause wieder sehr angesagt, sie wird mittlerweile auch als Streetfood verkauft. Foto: Susan Brooks-Dammann/Westend61/dpa-tmn

Bonn. Schnell auf dem Weg zur Bahn oder ins Büro - den Coffee-to-go kennt jeder. An den Straßenecken New Yorks gibt es mittlerweile auch Brühe im Pappbecher. Ein Revival von Omas Hühnersuppe. Aber hilft Brühe wirklich dabei, gesund zu werden und zu bleiben? mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse