E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 24°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Jubiläum: 80 Standplätze für den Jubiläumsmarkt

Im August feiern die Erbacher die erste urkundliche Erwähnung ihres Orts vor 1250 Jahren. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Für den Handwerker- und Bauernmarkt am 11. August sollten sich Interessierte rasch anmelden. Es gibt 80 Plätze am Dombach.
Die Erlenbachstraße in Erbach beginnt am Brunnenplatz und schlängelt sich fast bis zum Ortsausgang entlang des Dombachs. Die Erlenbachstraße in Erbach beginnt am Brunnenplatz und schlängelt sich fast bis zum Ortsausgang entlang des Dombachs.
Erbach. 

Unter dem Motto „Markt am Dombach“ soll am Samstag, 11. August, eine Marktzeile entlang der Erlenbachstraße vom Brunnenplatz bis kurz vor die Einmündung des Horstwegs entstehen. Vereinsring-Vorsitzender Christian Müller und Monika Strzalka erhoffen sich von dem Konzept, dass noch mehr auswärtige Gäste zum großen Festtag nach Erbach kommen.

„Flohmärkte gibt es in der Region schon zuhauf. Wir wollen auch keine Händlerware auf dem „Markt am Dombach“ zur 1250-Jahrfeier in Erbach sehen. Uns geht es darum, einen Handwerker- und Bauernmarkt zu organisieren, der den Namen auch verdient“, erklärt Monika Strzalka. Erbach sei mit seinen vielen Handwerksbetrieben und Kleinbauern groß geworden. Erst mit der Agrarwende in den 1950er Jahren änderte sich dieses Bild. Für die 1250-Jahrfeier im August soll dieses historische Erbe wieder lebendig werden. Für die Marktzeile soll die Erlenbachstraße gesperrt werden. Rund 80 Stände hätten hier auf einer Straßenseite bis kurz vor die Einmündung zum Horstweg Platz. Der Vereinsring-Vorsitzende ruft alle Kunsthandwerker, Selbsterzeuger, Keramiker, Schneider, Spieletüftler, Goldschmiede und Holzpuppenbastler aus der Region auf, sich am „Markt am Dombach“ zu beteiligen. „Wir würden uns natürlich auch freuen, wenn der eine oder andere Marktteilnehmer an seinem Stand auch eine Handwerksvorführung präsentiert“, so Strzalka. Pro Stand (ca. 3x3 Meter) wird eine Gebühr in Höhe von zehn Euro erhoben. Auslagentische müssen vom Marktteilnehmer mitgebracht werden. Der Markt beginnt am Samstag ab 11 Uhr. Der Aufbau kann ab 9 Uhr erfolgen. „Ähnlich wie bei der Blauen Nacht in Bad Camberg kann sich der Markt bis in die Abendstunden ziehen“, erklärt Strzalka. Anmeldeschluss ist am Freitag, 29. Juni.

Weitere Infos und Anmeldung

bei Monika Strzalka, Tel. (0 64 34) 83 27, oder per E-Mail an
1250-erbach@gmx.info.

Zur Startseite Mehr aus Limburg

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen