E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 30°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Ein Unding: Hundekot im Sandkasten

Falkenstein. 

Hundehaufen im Sandkasten der „Villa Regenbogen“ treiben Eltern und Verantwortliche der Einrichtung um.

Der Spielplatz an der „Villa Regenbogen“, dem evangelischen Kindergarten in Falkenstein, ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich. An sich kein Problem. Doch leider, so Pfarrer Lothar Breidenstein, müssen bei der montäglichen Kontrolle immer wieder Flaschen und andere Gegenstände entsorgt werden. „Besonders ekelhaft aber ist es, wenn im Sandkasten Hundehaufen gefunden werden. Offenbar gibt es leider Zeitgenossen, denen ihre persönliche Bequemlichkeit über die Gesundheit der Kinder geht“, kritisiert Breidenstein scharf.

Erst am Montag sei das wieder der Fall gewesen, hätten die Erzieherinnen mitten im frisch gereinigten Sand einen Haufen Hundekot gefunden. Breidenstein: „Wir als Gemeinde, die den Kindergarten betreibt, freuen uns, wenn auch die Kinder der Nachbarschaft sich auf dem Spielplatz austoben können. Die Sicherheit und Gesundheit der Kinder gehen jedoch vor.“

Darum wende sich die Gemeinde mit der dringenden Bitte an die Öffentlichkeit, die Anlage pfleglich zu benutzen. Andernfalls sehe sie sich nicht in der Lage, den Spielplatz des Kindergartens dauerhaft der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

(tz)
Zur Startseite Mehr aus Vordertaunus

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen