Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Usingen 21°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Junge Leute haben einen Tanz-Film gedreht: Taunus goes Bollywood

Die Choreographie zu den Tänzen musste trainiert werden. Foto: Frank Saltenberger Die Choreographie zu den Tänzen musste trainiert werden.
Neu-Anspach. 

Bollywood-Filme sind meist voller starker Bilder und großer Gefühle, greller Farben und vielen Tanzeinlagen. Was hat das mit dem Taunus zu tun? Seit Anfang Juni treffen sich immer wieder Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte in der Alten Schule in Neu-Anspach und arbeiten an einem eigenen Film im Bollywood-Stil. Sie schreiben selbst das Drehbuch, erarbeiten die Choreographien, entwickeln die Rollen und erlernen dabei Kameratechnik und Aufnahmetricks.

Nun laden die Jugendlichen des Taunywood-Projekts ein zur großen Filmpremiere und zeigen ihren Film sowie die erarbeiteten Choreographien am heutigen Samstag um 15 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Gemeinde Ansbach, Usastraße 11. Alle Leser sind zu der Filmpremiere herzlich eingeladen! Die pädagogische Leiterin des Projekts Anna Groß erzählt: „Unser Film ’Yasmins Gitarre’ ist ein Gemeinschaftsprojekt aller Teilnehmenden. Wir hatten sehr viel Spaß mit der Entwicklung der Geschichte und der Umsetzung.“

Es seien schöne Szenen im Wald, mit Blick auf der Taunus sowie rund um die Alte Schule in Neu-Anspach entstanden. Die Teilnehmenden hätten schnell gelernt, wie ein Film entstehen kann und konnten sich erstaunlich gut in die Technik hineindenken. Das Projekt Taunywood ist Bestandteil des bundesweiten Projektes „Kulturbotschafter im Sozialraum – Kultur und Medien im Alltag“, das unter anderem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Basa-Stiftung durchgeführt wird.

(red)
Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse