E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 28°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Bauarbeiten: Niederlauken: Morgen kommt kein Wasser aus dem Hahn

Am morgigen Dienstag kommt in Weilrod, Ortsteil Niederlauken, von 8 bis 18 Uhr kein Trinkwasser aus den Wasserhähnen. Der Grund dafür ist nicht die Trockenheit.
Foto: Roland Weihrauch (dpa)
Niederlauken. 

Nicht die Trockenheit ist ursächlich, sondern eine „dringende Arbeit am Wasser-Ortsnetz“ – die Konsequenz ist dieselbe: Am morgigen Dienstag kommt für rund zehn Stunden kein Wasser aus den Hähnen im Ort. „Von 8 bis 18 Uhr können wir Sie im Ortsteil Niederlauken wegen dringender Arbeiten nicht mit Trinkwasser beliefern. Wir bitten Sie die Info weiterzugeben“, hieß es in einer am Montag veröffentlichten Mitteilung der Gemeinde Weilrod.

Tag des Wassers Quiz: Wetten, dass du ein übler Wasserverschwender bist?

In Südafrika muss man aktuell sein eigenes Wasser zum Friseur mitbringen, weil die Ressource so knapp geworden ist. Auch wir sollten mehr auf unseren Wasserkonsum achten. Mach den Test, wie gut du dich mit dem Wasserverbrauch auskennst!

clearing

Badewanne volllaufen lassen

Niederlaukener, die das jetzt lesen, sollten den Nachbarn Bescheid geben, sich bei der dienstäglichen Morgentoilette sputen und gegebenenfalls die Badewanne volllaufen lassen, um etwas Wasser für den Tag zur Verfügung zu haben.

Wasser könnte verfärbt sein

Die Gemeinde weist außerdem darauf hin, dass nach Wiederinbetriebnahme der Wasserleitungen die erste Wassermenge braun verfärbt sein wird. „Wir empfehlen daher, vor der ersten Nutzung – insbesondere vor dem Betrieb von Waschmaschinen, Spülmaschinen und ähnlichem – so lange Wasser ungenutzt ablaufen zu lassen, bis klares Wasser fließt.“ Bei Rückfragen können sich Bürger an den Wassermeister unter (01 71) 5 63 39 19 wenden. (hko)

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen