E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 22°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Band der Freundschaft: Jugendliche fertigen 54 Wimpel in deutschen und französischen Nationalfarben

Von Der Partnerschaftsverein Schmitten hat ein interkulturelles Band der Freundschaft geschneidert. Damit sowie mit französischem Essen und Trinken wollen die Mitglieder beim Weihnachtsmarkt in Niederreifenberg Werbung für den Verein und seine Arbeit machen.
Die Mitglieder des Schmittener Partnerschaftsvereins haben zusammen ein interkulturelles Band der deutsch-französischen Freundschaft geknüpft. Foto: Evelyn Kreutz Die Mitglieder des Schmittener Partnerschaftsvereins haben zusammen ein interkulturelles Band der deutsch-französischen Freundschaft geknüpft.
Schmitten. 

Was macht ein Partnerschaftsverein, der nur einmal im Jahr die Freunde in der Partnergemeinde besucht oder als Gäste begrüßt, eigentlich während des restlichen Jahres? Die Schmittener Frankreich-Fans treffen sich jeden letzten Sonntag im Monat zum Stammtisch. Doch das ist nicht gerade die geeignete Veranstaltung für die acht Kinder und Jugendlichen, die im Mai zum ersten Mal mit in Frankreich waren.

Da war das Boule-Spielen und Picknicken im August eher nach dem Geschmack des Vereinsnachwuchses. In die gleiche Richtung, nämlich gemeinsam etwas tun und etwas Leckeres essen, ging auch die jüngste Veranstaltung. Angeregt von den Organisatoren der interkulturellen Wochen des Hochtaunuskreises haben rund 20 Mitglieder des Partnerschaftsvereins ein deutsch-französisches Band der Freundschaft genäht.

Viele rote Dreiecke

In der Nähwerkstatt von Vereinsmitglied Magdalena Griegal haben sogar die Jungs begeistert mitgemacht. Erik, Julius und Lionel haben insgesamt 54 Wimpel aus Stoffen in den deutschen und französischen Nationalfarben akkurat zugeschnitten. Ein bisschen Mathematik war auch gefragt, denn rot kommt in beiden Nationalfahnen vor. Davon mussten sie also doppelt so viele Dreiecke abliefern wie von den anderen Farben.

Der siebenjährige John-Matthew ließ dann die Nähmaschine rattern wie ein Weltmeister und machte das so geschickt, dass er bewundernde Blicke von den Frauen, die an den anderen Maschinen arbeiteten, erntete. Bevor die neun Wimpelgarnituren in Schwarz-Rot-Gold für Deutschland und die neun in Blau-Weiß-Rot für Frankreich im Wechsel an das Band genäht wurden, waren die fleißigen Büglerinnen in Aktion. Das übernahmen Vorsitzende Christiane Döbel-Herrmann und Schriftführerin Marion Stiedl. Weil viele mit anpackten, war das Band in nicht einmal zwei Stunden fertig. So blieb noch genügend Zeit, um Kuchen zu essen und französische Musik zu hören. Rebekka verstand von den Chansons zwar nicht jedes Wort, weil sie erst jetzt in der Schule Französisch lernt, aber fürs Au revoir zum Abschied reichten ihre Kenntnisse.

Besuch an Himmelfahrt

Wie die stellvertretende Vorsitzende Miriam Schmidt-Partridge mitteilte, wollen die Mitglieder noch ein zweites Band der Freundschaft anfertigen und ihren Freunden aus den Partnergemeinden Courtomer, Moulins la Marche und Ste. Gauburge in der Normandie schenken, wenn diese über Himmelfahrt wieder nach Schmitten kommen.

Beim Weihnachtsmarkt in Niederreifenberg wollen die Mitglieder in diesem Jahr zum ersten Mal einen Stand betreiben und mit den bunten Wimpeln Werbung für den Verein machen. Was es aus der französischen Küche zu essen gibt, will der Vorstand noch besprechen.

Informationen gibt es im Internet auf der Homepage unter www.partnerschaftsverein-schmitten.de. Der nächste Stammtisch findet übrigens am Sonntag, 28. Oktober, statt.

Zur Startseite Mehr aus Usinger Land

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen