Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Stadtgeflüster: Weltstars zu Gast in Frankfurt

Weltstars, gefühlt hunderte Konzerte, diverse Ausstellungen und Feste – in musikalischer wie kultureller Hinsicht trumpft Frankfurt im ersten Halbjahr 2018 auf. Wir bieten Ihnen eine Vorschau mit einigen Höhepunkten.
Fliegen ist einfach magisch – das weiß auch Hans Klok, der dazu gern eine schöne Frau auf Händen trägt. Was er dann noch mit ihr während des Schwebevorgangs anstellt, wird hier aber nicht verraten! Fliegen ist einfach magisch – das weiß auch Hans Klok, der dazu gern eine schöne Frau auf Händen trägt. Was er dann noch mit ihr während des Schwebevorgangs anstellt, wird hier aber nicht verraten!
Frankfurt. 

„Letzte Chance mich zu sehen, bevor ich ins Gras beiße.“ So frei und munter lässt sich der Titel des Programms übersetzen mit dem „Monty-Python“-Legende John Cleese am 11. Juni in die Alte Oper kommt. Der trockene Humor des britischen Schauspielers („Ein Fisch namens Wanda“) ist berühmt-berüchtigt und hat seit Jahrzehnten eine große Fangemeinde. Auf seiner Solo-Tour verspricht der 77-Jährige einen Mix aus Klassikern und aktueller, pechschwarzer Komik. Doch John Cleese ist längst nicht der einzige musikalische oder kulturelle Höhepunkt, der im ersten Halbjahr des neuen Jahres in der Mainmetropole zu erleben ist.

Alte Oper illuminiert

Mit neuem Konzept geht das Lichterfest „Luminale“ in Frankfurt und Offenbach an den Start, vom 18. bis 23. März verbindet ein 3,5 Kilometer langer „Light Walk“ die verschiedenen Spielstätten. Erstmals werden dazu die Alte Oper und die Westend-Synagoge illuminiert. Großes hat auch das Liebieghaus vor: Für die Schau „O Sentimental Machine“ (22. März bis 26. August) wird der Mega-Künstler William Kentridge in 32 Räumen seine Werke in den Dialog mit der Museumssammlung treten lassen.

Leichtere Zauberkost hält die „House of Mystery“-Show von Illusionist Hans Klok am 14. März in der Alten Oper bereit. Zwei Jahre tüftelte der Niederländer an neuen Tricks und Effekten, die er mit Schauspielerin Pamela Anderson (Baywatch) in Frankfurt präsentieren wird.

Am 24. Februar stimmt der fünfte Frühlingsball im Palmengarten Gesellschaftshaus unter dem Motto „Krokusse und Kronleuchter“ auf die Jahreszeit ein. Multi-Talent Nevio Passaro singt und „Let’s-Dance“-Allrounder Joachim Lambi moderiert den Abend.

Lenny Kravitz wurde mit einer Mischung aus Rockgitarre, funkigen Beats und souligem Groove zum Superstar. Bild-Zoom Foto: Sven-Sebastian Sajak
Lenny Kravitz wurde mit einer Mischung aus Rockgitarre, funkigen Beats und souligem Groove zum Superstar.

Sie ist die Stimme einer Generation: Folk-Sängerin Joan Baez. Kaum eine verkörpert die Verbindung von Musik und politischem Protest so glaubwürdig. In der Alten Oper wird die US-Amerikanerin am 25. März mit charismatischer Stimme ihre alten Hymnen vortragen. Fast drei Jahre Pause gönnte sich Rocklegende Lenny Kravitz – viel Zeit, um Songs zu komponieren. Mit seinem neuen Album kommt er am 13. Juni in die Festhalle. Die „Hollywood Vampires“ Alice Cooper, Joe Perry und Schauspieler Johnny Depp („Fluch der Karibik“) wollen am 29. Juni in der Jahrhunderthalle mit einer spektakulären Liveshow einheizen. „Es wird blutige Ohren geben“, warnt Depp die Fans der drei ewig jungen Bühnendinosaurier vor.

Jubiläen im Museum

Keine reine Frauensache ist die Schau „Damenwahl! 1918/19“ im Historischen Museum (ab 30. August), die das Jubiläum des Frauenwahlrechts in den Mittelpunkt rückt. Im Saalhof zeigt das neue „Junge Museum“ ab 17. Februar in seiner ersten Schau „Das Beste aus 45 Jahren Kindermuseum“. Wenn eine Woche nur Samstage hat, steckt der Star-Kinderbuchautor Paul Maar dahinter. Für große und kleine Leute liest der 80-Jährige am 22. März im Literaturhaus Lieblingspassagen aus seinen Büchern.

Wer Techno- und House-Sounds schätzt, fiebert dem „größten Club der Welt“ entgegen: Beim „World Club Dome“ vom 1. bis 3. Juni in der Commerzbank-Arena treten zahlreiche DJs auf, unter ihnen der „Grandseigneur“ Sven Väth.

Und ein Kreuzchen im Kalender machen sich Frankfurter jetzt schon für die Feierlichkeiten zur Eröffnung der neuen Altstadt (am 28. und 29. September). Ein Kostümumzug erinnert an den historischen Krönungsweg.

Zur Startseite Mehr aus Stadtgeflüster

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse