E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Usingen 26°C Eine Angebot von Franfurter Neue Presse

Dopingverdacht gegen 31 russische Biathleten

Moskau. 

Im russischen Doping-Skandal rückt Biathlon in den Fokus. Nach Veröffentlichung des McLaren-Reports der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA liegt dem Weltverband IBU nach eigenen Angaben eine Liste mit insgesamt 31 dopingverdächtigen Russen vor. Darunter seien auch heute noch aktive Sportler, sagte Verbandschef Anders Besseberg der dpa. Die WADA hatte bei der Veröffentlichung ihres Berichts zunächst keine Zahlen bestimmter Sportarten genannt. Angesichts der Doping-Enthüllungen waren den Russen bereits Dienstag die Weltmeisterschaften 2017 im Bob und Skeleton entzogen worden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Schlaglichter

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen